Killet Software Ing.-GbR - kurz: KilletSoft - ist ein Softwareunternehmen, das im Jahr 1991 gegründet worden ist. Die Gesellschaft gliedert sich in die Bereiche "Geodätische Standardsoftware", "Entwicklungswerkzeuge für die Geoinformatik" und "Internationale Geodaten". Die Schwerpunktbranchen der von uns betreuten Unternehmen sind Ingenieurbüros, GIS-Entwickler, Internet-Marketing, Versorgung, Logistik, Telekommunikation, Sicherheitskräfte und der Öffentliche Dienst.
  •   Seiteninhalt drucken Seiteninhalt drucken  •   link_in Kontakt  •   link_in Impressum
Deutsch English Française Española Português

TRANSDATpro - Koordinatentransformationen
und Datumsübergänge weltweit mit hoher Genauigkeit

Koordinatentransformation

TRANSDATpro führt Koordinatentransformationen schnell und mit hoher Genauigkeit aus. Das geodätische Programm unterstützt weltweit tausende Koordinatensysteme, geodätische Bezugssysteme und Datumsübergänge, benutzerdefinierte Systeme, 2D/3D-Transformationen, INSPIRE, NTv2, HARN, EPSG, GPS, Kontinentaldrift und mehr. Der Koordinatenkonverter liest und schreibt die Dateiformate Text, CSV, SDF, dBase, Arc-Shape, Arc-Generate, KML, GPX und andere. Außerdem: Outdoor GPS-Empfang, Abbildung in Google Earth, Google Maps und OpenStreetMap, Meridiankonvergnez und Extra-Parameter, Polygonale Gültigkeitsbereiche in NTv2-Dateien, mehrsprachige Benutzeroberfläche.

TRANSDATpro - Version 22.27 - Letztes Update am 21. November 2019
Die letzten wichtigen Änderungen link_pdf Historie der Änderungen und Ergänzungen

  1. Aktuelle Helmert- und NTv2-Bezugssysteme RDNAPTRANS2018 der Niederlande.
  2. 6 neue Koordinatensysteme (Google) Plus-Code / Open Location Code.
  3. CRS vieler Länder ergänzt und an EPSG Version 9.6 angepasst.
  4. ITRS Realisation 2014 für ETRS89 und NAD83 hinzugefügt.
  5. Basis- und Profi-Editionen sind zum neuen TRANSDATpro zusammengefasst worden.
  6. Neue CRS Google Welt-, Pixel- und Kachelkoordinaten Zoomstufen 0 - 23.

Geodätische Koordinatentransformationen für Ihre Geodaten

Auswahl der CRS
Auswahl der Koordinaten- und Bezugssysteme

Auswahl der CRS
Benutzerdefinition
Benutzerdefiniertes Koordinatensystem

Benutzerdefinition
Koordinatendateien
Einstellungen für die Koordinatendateien

Koordinatendateien

Seit 1993 ist das Koordinatentransformationsprogramm TRANSDATpro von KilletSoft die erste Wahl für GIS-Profis, Vermessungsingenieure, Geographen und Geodäten auf der ganzen Welt. Seitdem hat TRANSDATpro in steigendem Maße an Popularität gewonnen und hat seinen Ruf als eines der besten Programme für Koordinatenkonvertierungen auf dem Markt ausgebaut. Zusätzlich enthält TRANSDATpro viele zusätzliche Geomatik-Tools wie 2D- / 3D-Transformationen, NTv2- und HARN-Gitterverschiebungen, GPS-Empfangsmodul, Berücksichtigung der Kontinentaldrift, INSPIRE und EPSG-Unterstützung und die Fähigkeit, individuell passende Transformationsparameter zu verwenden. TRANSDATpro ist mit vielen Verbesserungen im Laufe der Jahre gewachsen und profitiert kontinuierlich von Nutzer-Feedback. Dank der zahlreichen Verbesserungsvorschläge der Nutzer erhöhen sich die Qualität und der Funktionsumfang des Programms ständig.

TRANSDATpro - Ausführliche Programmbeschreibung
Unterstützte Koordinatensysteme und Bezugssysteme

Award 2016 Award 2015 Neben den gebräuchlichen Geoinformationssystemen (GIS) gibt es eine Vielzahl von geodätischen Anwendungen und Datensammlungen, die zur Erfassung, Bearbeitung und Präsentation räumlicher Daten eingesetzt werden. Die damit verwendeten Geodaten liegen in unterschiedlichsten Koordinatensystemen und Bezugssystemen (CRS) vor. Hier wird das Programm TRANSDATpro benötigt, um Geodaten aus verschiedenen Datenquellen und Datenstrukturen von einem Koordinatenbezugssystem bzw. Koordinatenreferenzsystem (CRS) in ein anderes zu transformieren. TRANSDATpro ist auf Grundlage des link_in Geodetic Development Kit GeoDLL entwickelt worden, mit dem geodätische Berechnungen in eigene Computerprogramme eingebunden werden können.

TRANSDATpro ist eine professionelle Software für geodätische Koordinatentransformationen zwischen internationalen und landesspezifischen Koordinatensystemen in hoher Qualität und mit großer Geschwindigkeit:

  1. Die Koordinatenbezugssysteme Deutschlands, Österreichs und der Schweiz incl. NTv2
  2. Die aktuellen und historischen Systeme aller europäischen Staaten
  3. Die von INSPIRE unterstützten Europäischen ETRS89-Systeme
  4. Die amerikanischen und kanadischen NAD, HARN, SPCS und NTv2 Koordinatenbezugssysteme
  5. Die Koordinatenbezugssysteme der meisten Länder aller Kontinente
  6. Die Geographischen Koordinaten in verschiedenen Notationen und Kartesische Koordinaten
  7. Weltweit die mit NTv2-Gitterdateien unterstützten Koordinatentransformationen
  8. Weltweit verwendete numerische und alphanumerische Koordinatenbezugssysteme
  9. Die meisten EPSG-definierten Koordinatenbezugssysteme
  10. ITRS-Jahreslösungen bzw. WGS84-Epochen für GPS-Messungen
  11. WGS84-Koordinatentransformationen unter Berücksichtigung der Kontinentaldrift
  12. Benutzerdefinierte Koordinatensysteme, Bezugssysteme und Erdellipsoide
  13. Meridiankonvergenz, Zentralmeridian und Geographische Punktkoordinaten

In einigen Ländern, hier ein Beispiel für link_in Deutschland, sind die dort verfügbaren Koordinatenbezugssysteme in weitere Gruppen aufgeschlüsselt:

  1. Die deutschen Koordinatenbezugssysteme der alten und neuen Bundesländer
  2. Die deutschen 'Lagestatus'-Koordinatenbezugssysteme
  3. Die hochgenauen Bezugssysteme der deutschen Bundesländer incl. NTv2
  4. Die 40 Soldner-Koordinatensysteme der preußischen Katastervermessung

Eine vollständige link_in Liste der unterstützten Koordinaten- und Bezugssysteme steht im Internet und in der Dokumentation nach dem Download (siehe oben) der kostenlosen Testversion zur Verfügung.

TRANSDATpro unterstützt alle von der INSPIRE-Richtlinie vorgeschriebenen ETRS89-Umrechnungen mit NTv2-Gitterdaten, z.B. Gauß-Krüger / DHDN nach UTM / ETRS89 mit BeTA2007. Der NTv2-Standard mit nationalen Gitterdateien für den Datumsübergang wird weltweit unterstützt. Die Verwendung der EPSG-Codes für die Koordinatenbezugssysteme ist möglich. Neben den vielen vor eingestellten Systemen können auch beliebige Koordinatensysteme und geodätische Bezugssysteme nach Helmert (Bursa / Wolf, ISO 19111) oder Molodensky definiert werden. Das Programm ist für die Direkteingabe von Koordinaten, für die Bearbeitung von Koordinatendateien (Text, CSV, SDF, dBase, KML, GPX, ArcShape und ArcGenerate) und für die Stapelverarbeitung (Batch) eingerichtet. ArcShape-Dateien können im programminternen Shape-Betrachter angesehen werden. Eine programmierbare GPS-Schnittstelle ermöglicht das Einlesen von Koordinaten aus einer preiswerten GPS-Antenne ins Notebook.

Das Programm hat eine umschaltbare mehrsprachige Benutzeroberfläche und ein ausführliches elektronisches Handbuch. Das Programm ist netzwerkfähig und unterstützt Terminal-Services auf WINDOWS-Servern. Bei einer Netzwerkinstallation werden die Clients vom Programm automatisch installiert.

Schema der Koordinatentransformation

Schema der Koordinatentransformation

Programmeigenschaften in Kurzform

  1. Dateneingabe, Datenausgabe und Dateiformate
  2. Tastaturmodus zur Direkteingabe von Koordinaten
  3. Dateimodus zur Dateneingabe aus Dateien und Datenausgabe in Dateien
  4. Batchmodus zur Stapelverarbeitung mehrerer Dateien mit Hilfe einer Steuerungsdatei
  5. Dateiformate Text, CSV, SDF, dBase, ArcShape und ArcGenerate für die Dateneingabe
  6. Dateiformate Text, CSV, SDF, dBase, KML, GPX, ArcShape und ArcGenerate für die Datenausgabe
  7. Konversion von einem Dateiformat in ein anderes
  8. Sehr flexible Dateikonfiguration
  9. Diverse Filter für die Eingabedatei
  10. Steuerung der Schreibweisen von Koordinaten
  11. Kopierfunktion für Text-, CSV- und dBase-Dateien
  12. Auffinden verstreuter Koordinaten in Text-Dateien
  13. Verarbeiten von Text-Dateien ohne Zeilenorientierung
  14. Shape to Shape-Funktion
  15. Shape to KML-Funktion
  16. Shape to GPX-Funktion
  17. Unterstützung des GIS-Austauschformats ArcGenerate für Geometrien
  18. Protokolldatei mit den Ergebnissen der aktuellen Sitzung
  19. Export und Import in / aus Konfigurationsdateien
  20. One-Click Copy and Paste aller Koordinaten-Komponenten gleichzeitig
  1. Qualität
  2. Strenge Formeln nach Schatz, Schuhr, Klotz und Hooijberg
  3. Transformationsparameter der Vermessungsverwaltungen der jeweiligen Länder
  4. Berücksichtigung der EPSG-Spezifikationen
  5. Helmert 7-Parameter, Bursa-Wolf und Molodensky Bezugssystemwechsel
  6. Genaue NTv2-Transformationen für viele Länder
  7. Hochgenaue NTv2-Transformationen für die deutschen Bundesländer und Provinzen anderer Staaten
  1. Quell- und Ziel-Koordinatenbezugssysteme
  2. Weltweite und landesspezifische Koordinatenbezugssysteme
  3. Aktuelle und historische Koordinatenbezugssysteme
  4. Numerische und alphanumerische Koordinatensysteme
  5. UTMref, GEOREF, QTH, BNG, NAC und ING mit verschiedenen Gittermaschenweiten
  6. Plus-Code, Google Welt/Pixel/Kachel-Koordinaten in verschiedenen Gittergrößen
  7. INSPIRE-Systeme, ITRS-Jahreslösungen, WGS84-Epochen, GPS-Koordinaten
  8. 2D- und 3D-Koordinatentransformationen
  9. Verwendung von EPSG-Codes der Koordinatenbezugssysteme
  10. Automatische Auswahl benötigter NTv2-Dateien
  11. Hierarchische Gliederung nach Kontinent, Land, Koordinatensystem, Bezugssystem, Maßeinheit
  12. Auswahl des Meridianstreifens bei UTM und Gauß-Krüger-Koordinaten
  13. UTM- und Gauß-Krüger-Koordinaten mit und ohne Meridianstreifennummer
  14. Auswahl von Maßeinheiten
  15. Verwendung von Summanden und Multiplikatoren für die Koordinatenkomponenten
  16. Überwachung von Bereichsgrenzen
  17. Möglichkeit der automatischen Zuordnung eines Bezugssystems zum Koordinatensystem
  18. Möglichkeit der automatischen Zuordnung von NTv2-Dateien zu den Bezugssystemen
  1. Visualisierung
  2. Viewer für die Eingabe- und Ausgabedateien
  3. Anzeige von Shapefiles im Shape-Viewer
  4. Anzeige von KML- und GPX-Dateien in Google Earth
  5. Anzeige der zuletzt berechneten Koordinate in Google Maps / Earth und OpenStreetMap
  6. Screenshots aller Programmfenster in BMP- und GIF-Dateien
  7. Drucken aller Programmfenster mit den darin enthaltenen Einstellungen
  8. Ansicht der NTv2-Parameter im NTv2-Viewer
  9. Ansicht der Parameter der aktuellen Koordinatentransformation im System-Viewer
  10. Einstellbare Farbgestaltung mit Farbverläufen
  1. GPS-Empfang
  2. Empfang von GPS-Koordinaten mit externem GPS-Gerät
  3. GPS-Gerät oder GPS-Maus über serielle oder USB-Schnittstelle
  4. Direkttransformation von GPS-Koordinaten
  5. Getriggerter und manueller GPS-Empfang
  6. Erzeugen einer GSP-Datei
  7. Anzeige der empfangenen GPS-Koordinaten im GPS-Viewer
  1. Hilfesystem
  2. Ausführliches elektronisches Handbuch
  3. Fallbezogene Hilfen in allen Programmfenstern
  4. Fokussierte Info-Buttons an erklärungsbedürftigen Arbeitsbereichen
  5. Einheitliche geodätische Fachbegriffe auf der Programmoberfläche und in der Hilfe
  6. Erläuterung der geodätischen Fachbegriffe im Glossar
  7. Online FAQ-Bereich für häufige Fragestellungen
  8. Hilfreiche Online-Infos
  1. Mehrsprachigkeit
  2. Sprachenauswahl für die Benutzeroberfläche
  3. Benutzeroberfläche in sieben verschiedenen Sprachen
  4. Möglichkeit zum Einbinden neuer Sprachen durch die Nutzer
  5. Benutzerhandbuch in Englisch und Deutsch
  1. Weitere Eigenschaften
  2. Möglichkeit zum Herunterladen von NTv2-Dateien von der KilletSoft-Internetseite
  3. Konfigurieren von benutzerdefinierten Koordinatensystemen
  4. Konfiguration von benutzerdefinierten Bezugssystemen und Ellipsoiden
  5. Netzwerkfähigkeit
  6. CITRIX-Unterstützung
  7. Möglichkeit eines Servicevertrags für Telefon- und E-Mail-Unterstützung
  8. Möglichkeit zur Nutzung des automatischen Infodienstes per E-Mail
  9. Übernahme von Transformations-Parametersätzen aus dem Programm SEVENPAR
  10. Unterstützung Polygonaler Gültigkeitsbereiche in NTv2-Dateien aus dem Programm NTv2Poly
  11. Anzeige von elektronisch erzeugten Fraktalen zur Entspannung

Benutzerdefinierte Koordinatensysteme

Zusätzlich zu den unter obigen Link aufgeführten von TRANSDATpro standardmäßig unterstützten Koordinatensystemen können benutzerdefinierte Koordinatensysteme durch die Eingabe der erforderlichen Transformationsparameter benutzt werden.

Benutzerdefinierte Bezugssysteme (Datumsübergang)

Bei der Wahl eines Koordinatensystems wird automatisch das "passende" Bezugssystem vorgegeben. Die unter obigen Link aufgeführten Bezugssysteme können aber auch frei für das Quellkoordinatensystem und für das Zielkoordinatensystem als Datumsübergang eingestellt werden. Um Koordinaten in regionale Netze oder spezielle Systeme umzurechnen, ist die Verwendung beliebiger Bezugssysteme für Koordinatentransformationen möglich. Dazu können als Transformationsparameter drei Verschiebungen, drei Drehungen und ein Maßstabsfaktor nach Helmert (Datumsübergang mit sieben Parametern als "Coordinate Frame Rotation" oder als "Position Vector Transformation") oder drei Verschiebungen nach Molodensky (Datumsübergang mit drei Parametern) eingegeben werden.

Benutzerdefinierte Erdellipsoide

Benutzerdefinierte Koordinatensysteme und benutzerdefinierte Bezugssysteme erfordern die Definition dazu passender Erdellipsoide. Die Definition erfolgt durch die Auswahl vordefinierte Ellipsoide oder durch die Eingabe der Halbradien der Quell- und Zielellipsoide.

NTv2-Unterstützung

Genaue Datumsübergänge in lokalen Systemen können durch die Verwendung von link_in Gitterdateien nach dem NTv2-Standard durchgeführt werden.

EPSG-Codes (OPG)

Die Einstellung der Kontinente, Länder, Koordinatensysteme, Bezugssysteme und Meridianstreifen kann durch die direkte Eingabe von link_ex EPSG-Codes vereinfacht werden.

Ad hoc-Berechnungen

Die Quellkoordinaten können direkt im Programmfenster eingegeben und den zuvor vorgenommenen Einstellungen entsprechend ad hoc umgerechnet werden. Neben der Darstellung im Programmfenster schreibt das Programm die Quell- und die berechneten Zielkoordinaten automatisch in eine Protokolldatei, die zur Auswertung mit anderer Software herangezogen werden kann.

Dateigestützte Berechnungen

Von größter Bedeutung ist die schnelle Umrechnung großer Koordinatenmengen aus Dateien verschiedener Formate. TRANSDATpro selektiert die Koordinaten aus Text-, CSV-, SDF-, dBase-, ArcShape- und ArcGenerate-Eingabedateien. Eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten erlauben die Anpassung der in den Eingabedateien verwendeten Datenstruktur. Die umgerechneten Koordinaten können wahlweise in Text-, CSV-, SDF-, dBase-, KML-, GPX-, ArcShape- und ArcGenerate-Ausgabedateien abgelegt werden. Auch für die Form der in der Ausgabedatei abzulegenden Koordinaten existieren zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.

Bei der Dateibearbeitung ist die uneingeschränkte Konvertierung zwischen den oben genannten Datenformaten mit oder ohne Koordinatentransformation möglich. In ArcShape-Dateien abgelegte Geometrien können im programminternen Shape-Betrachter dargestellt werden. In KML- und GPX-Dateien abgelegte Geometrien können direkt in Goolge Earth dargestellt werden.

Die Konvertierung der Datenformate ermöglicht beispielsweise die Übertragung der in ArcView- oder ARC/INFO-Shape-Dateien und in ARC/INFO-Generate-Dateien enthaltenen Geometrien in KML- und GPX-Dateien, die in Google Maps / Earth und OpenStreetMap verwendet werden können. Ein weiteres interessantes Beispiel ist die Transformation der Geometrien in ArcShape- und ArcGenerate-Dateien in andere Koordinatensysteme. TRANSDATpro ist in der Lage zwischen ArcGenerate-Dateien, ArcShape-Dateien und KML- und GPX-Dateien zu konvertieren und dabei Punkt-, Linien- und Polygon-Shapes zu berücksichtigen.

Besonders leistungsfähig ist das zeilenweise Kopieren von Inhalten aus Text-Dateien, wobei die transformierten Koordinaten anstelle der ursprünglichen Koordinaten in den Text eingesetzt werden. Auch die Suche nach in Texten verstreut angeordneten Koordinaten und deren Umrechnung ist möglich. Die Flexibilität des Programms TRANSDATpro eröffnet eine Vielzahl von weiteren Konvertierungsmöglichkeiten, wie z.B. die Verwendung von Filtern.

Stapelverarbeitung

Die Stapelverarbeitung (Batch) ermöglicht das automatische Abarbeiten einer oder mehrerer Dateien mithilfe einer Stapeldatei. Dadurch ist das Programm TRANSDATpro aus anderen Programmen heraus steuerbar oder es kann unbeaufsichtigt große Mengen von Koordinaten transformieren.

Qualität der Berechnungen

Für die Koordinatentransformation verwendet das Programm TRANSDATpro Formeln, die auf Grundlage der EPSG-Spezifikationen und Veröffentlichungen von Schatz, Schuhr und Klotz sowie Hooijberg entwickelt worden sind. Für die landesspezifischen Koordinatentransformationen werden auch Algorithmen verwendet, die aus Veröffentlichungen der Vermessungsbehörden oder ähnlichen seriösen Institutionen dieser Länder übernommen worden sind oder direkt von diesen zur Verfügung gestellt worden sind. Es kommen ausschließlich strenge Formeln zum Einsatz, mit denen hochgenaue Berechnungen durchgeführt werden können.

Die Koordinatentransformationen ohne Wechsel des geodätischen Bezugssystems sind mit maximalen Abweichungen im Millimeterbereich sehr genau. Beispielhaft sind die vom Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen veröffentlichten Berechnungen zwischen geographischen Koordinaten, Gauß-Krüger- und UTM-Koordinaten mit dem Programm TRANSDATpro nachvollzogen worden. Dabei konnten lediglich Abweichungen im unteren Millimeterbereich festgestellt werden.

Für eine Aussage über die Genauigkeit wurden Vergleichsberechnungen mit einem Satz Testdaten der "Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland" (ADV) durchgeführt. Dabei konnten lediglich Abweichungen unter einem Millimeter festgestellt werden. Bitte lesen Sie dazu den link_in Testbericht.

Geographische Informationssysteme (GIS)

Shape-Dateien der GIS ArcView und ARC/INFO können unter Beibehaltung der internen Datenstruktur direkt in ein anderes Koordinatensystem umgerechnet werden. Bei der Dateibearbeitung ist die uneingeschränkte Konvertierung zwischen den Datenformaten Text, CSV, SDF, dBase, KML, GPX, ArcShape und ArcGenerate mit oder ohne Koordinatentransformation möglich. TRANSDATpro kann ArcGenerate und ArcShape Punkt-, Linien- und Polygon-Geometrien in KML- und GPX-Dateien übertragen. In KML- und GPX-Dateien abgelegte Geometrien können direkt in Goolge Earth dargestellt werden. In ArcShape-Dateien vorhandene Geometrien können im programminternen Shape-Betrachter dargestellt werden.

Mehrsprachigkeit

Das Programm TRANSDATpro ist mit einer zeitgemäßen graphischen Benutzeroberfläche ausgestattet, deren Handhabung intuitiv zu begreifen ist. Für jedes Fenster werden ausführliche Hilfetexte angeboten. Das ausführliche elektronische Handbuch des Programms TRANSDATpro liegt in Deutscher und in Englischer Sprache vor. Die Benutzeroberfläche kann jedoch in vielen Sprachen dargestellt werden. Zu diesem Zweck werden externe Sprachdateien verwendet. Beim Programmaufruf stellt das Programm fest, welche Sprachdateien im Aufrufverzeichnis vorhanden sind. Die gefundenen Sprachen werden in einer Auswahlliste zur Verfügung gestellt. Durch das link_in Anlegen neuer Sprachdateien können jederzeit neue Sprachen zum Programm TRANSDATpro hinzugefügt werden.

Netzwerkfähigkeit

Das Programm ist auf den gebräuchlichen Computernetzwerken netzwerkfähig. Die Client-Installationen erfolgen automatisch. Das Programm unterstützt die Nutzung der Terminal-Services auf WINDOWS-Servern wie z. B. "Citrix Terminal Server".

GPS-Schnittstelle

Das Programm hat eine integrierte GPS-Schnittstelle zum Erfassen von Koordinaten, Geschwindigkeiten und Bewegungsrichtungen mit Hilfe einer preiswerten GPS-Antenne, die an eine serielle- oder USB-Schnittstelle angeschlossen ist. In einem Graphikfenster werden bis zu 2500 GPS-Positionen dargestellt.

Einbinden in eigene Programmentwicklungen

Es ist möglich, die von TRANSDATpro verwendeten geodätischen Funktionen für Koordinatentransformationen per WINDOWS-DLL (Dynamic Link Library) in eigene Programme einzubinden. Alle in TRANSDATpro verwendeten Transformationen und Berechnungen sind in unserem link_in Geodetic Development Kit GeoDLL enthalten. Der Einsatz der GeoDLL in eigenen Applikationen spart den hohen Zeiteinsatz und einen Teil der Kosten für die Entwicklung der Routinen zur Koordinatentransformation ein.

Betriebsvoraussetzungen

Da das Programm TRANSDATpro eine recht anspruchsvolle Anwendung ist, sind zum einwandfreien Betrieb einige Anforderungen an die Hardware zu berücksichtigen. Zum Betrieb des Programms wird ein Personal Computer mit einem Prozessortyp benötigt, der mindestens der Leistungsklasse eines Pentium-Prozessors entspricht. Der noch freie Arbeitspreicher sollte mindestens 32 Megabyte groß sein. Als Betriebssysteme kommen Microsoft WINDOWS 2000 / NT / XP / Vista / 7 / 8 und kompatible Betriebssysteme in Frage.

Preise, Bezugsquellen und Lizenzmodelle

Preise und Bezugsquellen für dieses und andere Programme entnehmen Sie bitte der link_in Preisliste. Die möglichen Lizenzmodelle sind auf der Seite link_in Lizenz aufgeführt. Bestellen Sie das Programm mit dem elektronischen link_in Bestellformular.

Download der Testversion

Eine kostenlose Testversion des Programms mit dem ausführlichen Benutzerhandbuch kann als ZIP-gepackte Datei vom Internet link_in heruntergeladen werden. Zum Entpacken der Download-Datei benötigen Sie einen Entpacker, den Sie link_in von dieser Seite herunterladen können.

KilletSoft Neuigkeiten Damit Sie immer gut informiert sind, haben wir in dieser Spalte aktuelle Hinweise, Informationen und besondere Angebote für Sie zusammengestellt.
KilletSoft Logo Plus Code / Open Location Code
Darstellungsformen von Koordinaten im Plus Code / Open Location Code (OLC).
link_in Lesen Sie das Arbeitspapier...
KilletSoft Logo CRS in Deutschland
Traditionelle und moderne Koordinatenbezugssysteme (CRS) in Deutschland.
link_in Lesen Sie das Arbeitspapier...
KilletSoft Logo BY-KanU
Nach Baden-Württemberg mit seiner engmaschigen NTv2-Gitterdatei BWTA2017 hat auch das Bundesland Bayern extra hochauflösende NTv2-Dateien für die Transformation von Geofachdaten der Liegenschaftskataster nach UTM/ETRS89 fertig gestellt.
link_in Lesen Sie die Pressemeldung...
KilletSoft Logo EU Business Award 2018
Award 2018 Das EU Business News Magazine aus Großbritannien hat die Auszeichnung "EU Business Award 2018" an KilletSoft verliehen. link_pdf Lesen Sie die Auszeichnung...
link_in Lesen Sie die Pressemeldung...
KilletSoft Logo NTv2-Dateien
Geosoftware zum Einfügen von Gebietsgrenzen als Polygonale Gültigkeitsbereiche in NTv2-Dateien.
link_in Lesen Sie das Arbeitspapier...
KilletSoft Logo Geodaten International
Ein neues Release der "Geodaten International" steht zur Verfügung. Dei Datenbank enthält 282 Länderdateien mit Städten und Gemeinden, Ortsteilen, Koordinaten, Postleitzahlen usw.
link_in Lesen Sie mehr...
KilletSoft Logo NTv2-Werkzeugkasten
Das neue Programm NTv2Tools stellt Werkzeuge zur Analyse und Bearbeitung von NTv2-Dateien zur Verfügung. link_in Zur Programmbeschreibung...
KilletSoft Logo NTv2-Dateien
Geosoftware mit Werkzeugen zur Analyse und Bearbeitung von NTv2-Dateien.
link_in Lesen Sie das Arbeitspapier...
KilletSoft Logo Polygonale Gültigkeitsbereiche
Das neue Programm NTv2Poly ergänzt NTv2-Dateien mit Polygonalen Gültigkeitsbereichen, die aus einer Umriss-Shapedatei übernommen werden. link_in Zur Programmbeschreibung...
KilletSoft Logo Sehr große NTv2-Dateien
Lösungen für Probleme mit großen NTv2-Dateien in GIS und Geosoftware link_in Lesen Sie die Pressemeldung...
KilletSoft Logo GDA2020
Das neue geodätische Bezugssystem GDA2020 von Australien wird von TRANSDAT und GeoDLL unterstützt. link_in Lesen Sie die Pressemeldung...
link_in Anzeige der Liste mit CRS...
KilletSoft Logo GoogleMaps / OpenStreetMap
KilletSoft konvertiert Geodaten für die Navigation in freien Kartendiensten.
link_in Lesen Sie das Arbeitspapier...
KilletSoft Logo Qualitätsanalyse
Praxisbezogene Genauigkeitsüberprüfung der Software TRANSDAT und GeoDLL mit einer extrem strukturierten NTv2-Gitterdatei.
link_in Lesen Sie das Arbeitspapier...
KilletSoft Logo Übersetzer gesucht!
Die Programme TRANSDAT, SEVENPAR, NTv2Poly und NTv2Tools unterstützen Sprachdateien für die Benutzeroberfläche. Da die sprachabhängigen Texte in externen Dateien verwaltet werden, können jederzeit link_in neue Sprachen hinzugefügt werden. Jeder Interessierte kann eine neue Sprachdatei für sich und alle Nutzer in seine Muttersprache übersetzen.
Autor: Dipl.-Ing. Fred Killet
Seite: p_trda_d.htm
Seitenaufrufe: 7446
Zeitraum: seit 17. August 2019