Killet GeoSoftware Ing.-GbR - short: KilletSoft - is a software company, which was established in the year 1991. The society is divided into the ranges "Geodetic Standard Software", "Development Tools for Geoinformatics" and "International Geodata". The focal trades of the companies supplied by KilletSoft are consulting engineers, GIS developers, Internet marketing, public utilities, logistics, telecommunications, security and public services.
 •  Print page content  •  link_in Company •  link_in Contact •  link_in Imprint
Deutsch English

Snow Load Zones and Wind Load Zones of German towns in a new data base
Kempen, June 17, 2008
Killet GeoSoftware Ing.-GbR
Sorry, only in German language! Use link_in Google Translate to read in other languages!
link_in Download Press Release as MS WORD file

Logo Eine von KilletSoft zusammengestellte neuartige Datenbank enthält die nach den Gebieten der Städte und Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland aufgeschlüsselten Schneelast- und Windlastzonen. Die Lastzonen werden in Verbindung mit den in der Datenbanktabelle enthaltenen Geländehöhen dafür verwendet, ortspezifische Lasten für die statische Berechnung baulicher Anlagen zu kalkulieren. Im Bereich "Alternative Energien" kommen die Lastzonen insbesondere bei der Planung von Windkraft-, Solarthermie- und Photovoltaikanlagen zum Einsatz.
Schneelastzonen Die Schneelast gehört zu den klimatisch bedingten veränderlichen Einwirkungen auf Bauwerke und Bauteile. Sie ergibt sich aus der senkrechten Druckbelastung, der so genannten Flächenlast. Die ausschlaggebenden Faktoren auf die Größe der Schneelast sind der Standort mit der lokalen Klimazone und die topographische Höhe. Das Schneeklima wird in einer Schneelastzonenkarte erfasst, welche die Schneeintensität für verschiedene geographische Regionen angibt. In Deutschland gibt es die Zonen 1 bis 3 und die Zonen 1a und 2a. Da die Schneehöhe überproportional zur Höhenlage wächst, ist diese als weiterer Einflussfaktor zu berücksichtigen. Die Schneelast ist ein wichtiger Faktor bei der statischen Dimensionierung von Solarthermie- und Photovoltaikanlagen.
Windlastzonen Die Windlast gehört ebenfalls zu den klimatisch bedingten veränderlichen Einwirkungen auf Bauwerke oder Bauteile. Sie ergibt sich aus der Druckverteilung um ein Objekt, das einer Windströmung ausgesetzt ist. Die ausschlaggebenden Faktoren auf die Größe der Windlast sind der Standort mit dem lokalen Windklima und die topographische Lage. Das Windklima ist in einer Windzonenkarte erfasst. Darin sind über einen langen Zeitraum gemittelte maßgebende Windgeschwindigkeiten für verschiedene geographische Regionen als Windlastzonen dargestellt. In Deutschland gibt es die Windlastzonen 1 bis 4. Die Windlast ist ein wichtiger Planungswert bei der statischen Dimensionierung von Windkraftanlagen.
Die neue Datenbank von KilletSoft dient der Übersicht und schnellen Ermittlung von Daten für vorläufige Schnee- und Windlastberechnungen. Besonderer Wert wurde auf die Zuordnung der Lastzonen zu den mehr als 12000 Städten und Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland gelegt. Für jeden Ort sind die Schneelastzone, die Windlastzone und die durchschnittliche Geländehöhe in der Datenbank enthalten. Unter welchen Bedingungen die Daten in eigene Applikationen und in Internetauftritten verwendet werden kann, erfahren Sie auf der Internetseite https://www.killetsoft.de/p_dgda_d.htm.
Für die abschließende statische Berechnung eines Projekts können die in der Datenbank aufgelisteten Lastzonen nur nach Abgleich mit den verbindlichen amtlichen Bekanntmachungen und Vorschriften der Bundesländer verwendet werden. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) verwaltet im Auftrag der Bundesländer eine Liste mit technischen Baubestimmungen. Die Liste enthält technische Regeln für die Planung, Bemessung und Konstruktion baulicher Anlagen und ihrer Teile. Auf der Internetseite des DIBt können stets aktuelle Informationen zum Schnee- und Windklima zum Zweck baulicher Lastenberechnungen abgefragt werden. In den Technischen Baubestimmungen sind auch die Formelwerke zur Berechnung der Schnee- und Windlasten zu finden.

KilletSoft News In order that you are always well informed about our company, we write actual news, current information and special offers here into this column.
KilletSoft Logo is member of
VDV Logo
KilletSoft Logo NTv2 collection
KilletSoft has brought together NTv2 files as a worldwide collection on a central website and linked for the direct download
link_in Read the Press Release...
link_in To the NTv2 collection...
KilletSoft Logo CRS in Germany
Traditional and modern Coordinate Reference Systems (CRS) as example of Germany.
link_in Read the Worksheet...
KilletSoft Logo Geodata Germany
"Geodata Germany" has been updated on the data conditions of January 1st, 2020. The database contains Towns and Municipalities, Town Districts, Coordinates, Postal Codes, Dialling Codes, Wind and Snow loads, Solar irradiation etc.
link_in Read more...
KilletSoft Logo BY-KanU
Following Baden-Wuerttemberg with its close-meshed NTv2 grid file BWTA2017, the federal state of Bavaria as well has completed extra high-resolution NTv2 files for the transformation of spatial data in real estate cadastres to UTM/ETRS89.
link_in Read the Press Release...
KilletSoft Logo NTv2 Toolbox
Geosoftware with Tools for analyzing and processing of NTv2 files.
link_in Read the Worksheet...
KilletSoft Logo Polygonal Validity Scopes
Geosoftware for inserting area boundaries as Polygonal Validity Scopes in NTv2 files.
link_in Read the Worksheet...
KilletSoft Logo GDA2020
The new geodetic Reference System GDA2020 of Australia is supported by TRANSDAT and GeoDLL now. link_in Read the Press Release...
link_in View the list of CRS...
KilletSoft Logo Google Maps / OpenStreetMap
Usage of Geodata for Navigation in free Map Services.
link_in Read the Worksheet...
KilletSoft Logo Quality Analysis
Practice oriented Accuracy Verification of the Software TRANSDAT and GeoDLL with an extremely structured NTv2 grid file.
link_in Read the Worksheet...
KilletSoft Logo Translators wanted!
The programs TRANSDAT, SEVENPAR, NTv2Poly and NTv2Tools support language files for the programs interface. Since the language dependent texts are managed in external files, link_in new languages can be added at any time by creating new language files. Everybody who is interested can translate a new language file into his native language for himself and all users.
Author: Dipl.-Ing. Fred Killet
Page name: t_0806_e.htm
Page views: 222
Period: since Januar 1, 2020