Killet Software Ing.-GbR - kurz: KilletSoft - ist ein Softwareunternehmen, das im Jahr 1991 gegründet worden ist. Die Gesellschaft gliedert sich in die Bereiche "Geodätische Standardsoftware", "Entwicklungswerkzeuge für die Geoinformatik" und "Internationale Geodaten". Die Schwerpunktbranchen der von uns betreuten Unternehmen sind Ingenieurbüros, GIS-Entwickler, Internet-Marketing, Versorgung, Logistik, Telekommunikation, Sicherheitskräfte und der öffentliche Dienst.
Seitenhauptbereich drucken  •    Kontakt  •    Impressum
Deutsch English

Tipps, Tricks, häufig gestellte Fragen (FAQ) und Antworten von KilletSoft

FAQ FAQ bedeutet "Frequently Asked Questions", auf deutsch also "Häufig gestellte Fragen". Manche Fragen tauchen immer wieder auf. Im FAQ-Bereich finden Sie die Antworten auf solche häufig gestellte Fragen. Die Fragen sind nach Themen sortiert.


Viele der hier beantworteten Fragen entstammen dem Kunden-Feedback, resultieren also aus Fragen, die Kunden direkt an uns gerichtet haben. Unsere Antworten enthalten viele Tipps und Tricks im Umgang mit Software von KilletSoft. Deshalb lohnt es sich, den FAQ-Bereich einmal genauer anzusehen.
Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet werden konnte, kontaktieren Sie uns bitte  telefonisch oder per E-Mail. Gern nehmen wir auch Ihre Vorschläge, Tipps und Tricks in unseren FAQ-Bereich auf.

 Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Allgemeine Fragen, die alle Produkte betreffen

Wie erfahre ich, dass von einem Produkt ein wichtiges Update freigegeben worden ist?

Sie können sich in unsere  Mailliste eintragen um automatisch über wichtige Updates und Neuerungen per E-Mail benachrichtigt zu werden. Die Informationen werden bei Bedarf ca. 1 bis 2 mal pro Vierteljahr verschickt. Darin sind alle Änderungen und Erweiterungen unserer Produkte seit der letzten Benachrichtigung aufgeführt. Auf der o.g. Seite können Sie sich auch wieder aus der Mailliste austragen.

Wie erhalte ich das neuste Update eines GeoProgramms oder eines GeoTools?

Bitte laden Sie zunächst die aktuelle Version der Software vom Internet. Überschreiben Sie Ihre alte Softwareversion beim Installieren aber nicht. Sofern der Erwerb Ihrer Lizenz nicht länger als ein jahr zurückliegt, funktionieren Ihre Freischaltparameter noch. Falls nicht, müssen Sie neue Freischaltparameter zum günstigen Updatepreis erwerben.

Was kostet eigentlich das Update eines Produkts?

Updates auf unsere GeoProgramme und GeoTools kosten immer den halben aktuellen Preis der jeweiligen Lizenz. Der Preis für ein Update auf unsere GeoDaten wird in Abhängigkeit der seit dem Erwerb oder dem letzten Update vergangenen Jahre berechnet. Genaueres finden Sie in der Preisliste. Bitte teilen Sie uns bei einer Update-Bestellung die Nummer Ihres Lizenzvertrags mit.

Gibt es eine gedruckte Bedienungsanleitung zum Programm?

Um flexibel zu sein und auf Änderungen in einem Programm schnell reagieren zu können gibt es kein starres Druckwerk als Bedienungsanleitung. Stattdessen wird eine sehr komfortable und ausführliche Hilfe-Datei im MS-Help-Format mitgeliefert, die durch einfaches Mausklicken oder aus dem Menü des Programms heraus geöffnet werden kann. Die Themen dieser Hilfe können selbstverständlich auch ausgedruckt werden.

Ist die KilletSoft-Software unter den neusten WINDOWS-Betriebssystemen lauffähig?

Jeweils nach der Freigabe eines neuen WINDOWS-Betriebssystems (10, 8, 7, VISTA) haben wir unsere Programme TRANSDAT, SEVENPAR, ORTWIN, TOPOWIN, DRAGSENS und CONVERT sowie die GeoDLL und Graphics4VO an einige Besonderheiten des Betriebssystems angepasst (siehe Dateien history.doc). Diese Programme und Tools sind von Microsoft "WINDOWS© compatible" zertifiziert und erfüllen damit den Kompatibilitätsstandard von Microsoft WINDOWS. Die von uns vertriebenen Geodaten werden vom Betriebssystem nicht beeinflusst. Unsere eigenen Tests haben ergeben, dass Programme, Tools und Geodaten problemlos unter den neuen Betriebssystemen anzuwenden sind. Es hat bisher keine negativen Hinweise von unseren Kunden bezüglich der Kompatibilität unserer Produkte unter diesen Betriebssystemen gegeben.

Laufen die KilletSoft-Programme unter Windows 64-Bit Betriebssystemen?

Ja, alle KilletSoft-Programme und Tools laufen ohne jegliche Probleme unter 64-Bit Windows Vista und Windows 7, 8, 10.

Warum lässt sich die aktuelle Version nicht mit meinem unlock code freischalten?

Sie können alle KilletSoft-Programme und -Tools kostenlos aktualisieren, wenn eines der folgenden Kriterien zutrifft:

  1. Die Hauptversionsnummer (vor dem Komma) stimmt mit der Versionsnummer in Ihrem Lizenzvertrag überein.
  2. Der Erwerb Ihrer Lizenz liegt nicht länger als ein Jahr zurück.
Danach können Sie kostengünstig eine Update-Lizenz erwerben und Sie erhalten einen neuen Freischaltcode.
Falls Sie versehentlich eine neuere Version über Ihre lizenzierte Version installiert haben, können Sie das Programm oder Tool jederzeit von der gelieferten Original-CD oder aus der damals heruntergeladenen Original-ZIP-Datei neu installieren und anschließend mit Ihrem Freischaltcode aktivieren.

Warum erhalte ich bei der Installation einen Hinweis "Unbekannter Herausgeber"?

Zugunsten der Aktualität verzichtet KilletSoft auf teure digitale Signaturen. Eine Signatur gilt immer nur für eine bestimmte Programmversion. KilletSoft stellt aber mehrmals im Monat jede Verbesserung sofort als neue Programmversion ins Internet. KilletSoft garantiert die Integrität und die Virenüberprüfung aller Programme, die von der KilletSoft-Webseite heruntergeladen werden. Der Hinweis "Unbekannter Herausgeber" kann deshalb getrost ignoriert werden!

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Allgemeine Fragen zu den Lizenzen der KilletSoft-Produkte

Wie lange gilt der Freischaltschlüssel eines GeoProgramms oder GeoTools für aktuelle Updates?

Beim Kauf haben Sie von uns ein Dokument mit der Versionsnummer und dem Freischaltschlüssel erhalten. Sie können alle KilletSoft-Programme und -Tools kostenlos aktualisieren, wenn eines der folgenden Kriterien zutrifft:

  1. Die Hauptversionsnummer (vor dem Komma) stimmt mit der Versionsnummer in Ihrem Lizenzvertrag überein.
  2. Der Erwerb Ihrer Lizenz liegt nicht länger als ein Jahr zurück.
Sie können jederzeit aktuelle Updates unserer GeoProgramme und GeoTools von unserer Internetseite herunterladen. Nach Ablauf der kostenlosen Updatemöglichkeit können Sie jederzeit ein kostengünstiges Update erwerben. Dann beginnt die Option für kostenlose Updates erneut.

Dürfen auf einem Computer BELIEBIGE Nutzer mit dort installierten Programmen arbeiten?

Ja, das ist richtig wenn Sie eine Einzelplatzlizenz erworben haben und der Nutzer nicht von einem anderen Arbeitsplatz aus über ein Netzwerk auf das Programm zugreift. Der Nutzer muss also DIREKT an dem Rechner arbeiten, auf dem die Software installiert ist. Ob es in zeitlicher Folge verschiedene Nutzer sind, ist dabei unerheblich, denn die Lizenz gilt für einen Arbeitsplatz. Bei einer Netzwerklizenz können beliebig viele Nutzer im Rahmen der Lizenzbedingungen über ein Netzwerk auf das Programm zugreifen. Bei einer Generallizenz können beliebig viele Nutzer im Rahmen der Lizenzbedingungen entweder direkt am Arbeitsplatz oder über ein Netzwerk auf das Programm zugreifen.

Wie installiere ich mein lizenziertes Programm auf einen neuen Computer?

Installieren Sie das Programm von der Installations-CD oder aus der per E-Mail erhaltenen ZIP-Datei. Geben Sie Ihre von KilletSoft erhaltenen Freischaltparameter ein. Alternativ können Sie ein preisgünstiges Update der neusten Version erwerben und erhalten dann eine neue Installations-CD und neue Freischaltparameter.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu TRANSDAT - Geodätische Koordinatentransformationen

Worin besteht der Unterschied zwischen der Basisversion und der Profiversion?

Die Basisversion des Programms stellt eine große Anzahl von vordefinierten Koordinaten- und Bezugssystemen zum Auswählen zur Verfügung. Damit sind die meisten Anwendungsfälle abgedeckt. In der Profiversion stehen darüber hinaus diese Eigenschaften zur Verfügung:

  1. Definition eigener Koordinatensysteme, Bezugssysteme und Erdellipsoide
  2. Nutzung der Stapelverarbeitung für sich wiederholende Aufgaben
  3. GPS-Schnittstelle zum Ermitteln von Standortkoordinaten mittels Notebook
  4. Verwendung des NTv2-Standards für landesweit homogene und hochgenaue Koordinatentransformationen
Die Nutzung dieser zusätzlichen Eigenschaften erfordert geodätisches Fachwissen.

Wie hoch ist die Qualität der Berechnungen mit TRANSDAT?

Für die Koordinatentransformation werden im Programm Formeln verwendet, die auf Grundlage der EPSG-Spezifikationen und Veröffentlichungen von Schatz, Schuhr und Klotz sowie Hooijberg entwickelt worden sind. Es kommen ausschließlich strenge Formeln zum Einsatz, mit denen hoch genaue Berechnungen durchgeführt werden können.

Gibt es Aussagen über die Genauigkeit der Berechnungen mit TRANSDAT?

Ja, es wurden Vergleichsberechnungen mit einem Satz Testdaten der "Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland" (ADV) durchgeführt. Bitte lesen Sie dazu den  Testbericht.

Ist die Genauigkeit der Berechnungen mit TRANSDAT besser als ein Millimeter?

Ja, es wird Genauigkeit bis auf die neunte Stelle hinter dem Komma mit dem Satz Testdaten der ADV erzielt. Das entspricht einer Abweichung von rund 0,5 Millimeter. Bitte lesen Sie dazu den  Testbericht.

Kann ich UTM-Koordinaten in einem merkwürdigen Format berechnen?
Der Ostwert ist nur 6-stellig und der Nordwert ist 7-stellig.

Es handelt sich offensichtlich um reduzierte UTM-Koordinaten, bei denem im Ostwert die Zonennummer fehlt. TRANSDAT kann diese Koordinaten trotzdem berechnen. Bitte lesen Sie dazu unsere Publikation  "Darstellungsformen von UTM-Koordinaten - Wie gehe ich damit um?".

Wie rechne ich einen Datumswechsel zu einem unbekannten Bezugssystem?
Ich möchte UTM Koordinaten von WGS84 nach Provisorisional Südamerika - PSAD56 umrechnen.

Sie benötigen sieben Helmert-Transformationsparameter oder drei Molodensky-Transformationsparameter für den Datumsübergang zwischen den Bezugssystemen WGS84 und PSAD56. Tragen Sie diese Parameter in die Felder des Fensters "Benutzerdefinierter Datumsübergang" ein. Im Fenster "Benutzerdefinierte Ellipsoide" wählen Sie für die Quell- und Zielsysteme jeweils die verwendeten Erdellipsoide aus. Im TRANSDAT Hauptfenster stellen Sie als Quell- und Zielbezugssysteme jeweils "Benutzerdefinierter geodätischer Datumsübergang" ein. So können weltweit Koordinaten in beliebige lokale Systeme umgerechnet werdenn. Bitte lesen Sie die ausführlichen Erläuterungen zur Verwendung benutzerdefinierter Systeme im elektronischen Handbuch nach, da man hier leicht etwas falsch machen kann. Parametersätze bekommen Sie von den zuständigen Katasterbehörden, aus geodätischer Fachliteratur oder man kann sie von uns kostenpflichtig recherchieren lassen.

Kann man Koordinaten der verschiedenen Lagestatus umrechnen?
Welches Koordinaten- und Bezugssystem korrespondiert z.B. mit dem Lagestatus 489?

Ja, TRANSDAT unterstützt alle in Deutschland verwendeten Lagestatus.

Der Lagestatus LS489 beschreibt das zweidimensionales Koordinatensystem in UTM-Abbildung im Bezugssystem ETRS89. Folgende Einstellungen sind im Programm TRANSDAT notwendig:
Ländergruppe "Deutschland (DE) - Lagestatus".
Koordinatensystem "Lagestatus 489, UTM-Koordinaten, ETRS89".
Das Bezugssystem "ETRS89 (Europa), geozentrisch, GRS80" wird vom Programm automatisch eingestellt.

Kann man die Lagestatus speichern um sie später wieder zu verwenden?
Die Landesvermessungsämter verwenden häufig definierte Lagestatus (LS110, LS489) für Kombinationen aus Koordinaten- und Bezugssystemen.

Ja, Sie können die aktuellen Einstellungen aller TRANSDAT-Fenster in einer Konfigurationsdatei speichern. Klicken Sie im Hauptfenster auf die Schaltfläche "Einstellung sichern / laden". Tragen Sie einen Kommentar ein und verwenden Sie einen "sprechenden" Dateinamen für die Konfigurationsdatei, wie z.B. ls110.kna für den Lagestatus 110. Beim späteren Wiedereinlesen aus der Konfigurationsdatei werden die dort gespeicherten Einstellungen in das Programm übernommen.

Wie kann ich mit dem Programm TRANSDAT GPS-Koordinaten empfangen?

Ganz einfach! Sie benötigen nur ein Notebook mit der TRANSDATprofi-Installation (siehe oben) und eine GPS-Maus mit USB- oder seriellem Anschluss. Eine GPS-Maus erhalten Sie im Fachhandel für weniger als 30 Euro.

Warum kann ich auf Anhieb keine GPS-Daten empfangen?
Mein GPS-Empfänger "John Deere Starfire" ist mit ist mit den Parametern 38400 Baud, 8 Bit, keine Parität, 1 Stopbit und Xon/Xoff-Flußsteuerung konfiguriert.

Lassen Sie TRANSDAT zunächst selbst nach den passenden Parametern suchen, indem Sie das Schaltfeld "Schnittstelle finden" drücken. Wenn das nichts nützt können Sie selbst die Parameter Port, Baud, Bits Parität und Stopbits auswählen und das Schaltfeld "Schnittstelle öffnen" drücken. Wichtig: Das GPS-Gerät muss bereits NMEA-Datensätze senden, da TRANSDAT nicht nur die serielle Schnittstelle öffnet, sondern auch den Empfang korrekter GPS-Signale überprüft. TRANSDAT erwartet dabei keine Flußsteuerung. Wenn die Verbindung mit dem GPS-Gerät von TRANSDAT bestätigt wird, drücken Sie "Manuell messen" um den Empfang von GPS-Koordinaten zu prüfen.

Wenn Ihr GPS-Gerät konfigurierbar ist können Sie zum Testen die Standardwerte 4800 Baud, 8 Bits, keine Parität und 1 Stopbit einzustellen. Es darf auch keine Flußsteuerung, z.B. Xon/Xoff, am GPS-Gerät konfiguriert sein. Schalten Sie die Flußsteuerung aus.

Unterstützt TRANSDAT das Deutsche BeTA2007 für hochgenaue Berechnungen?

Aber sicher! Die TRANSDATprofi-Version unterstützt beliebige und spezielle NTv2-Gitterdateien. Wie Koordinatentransformationen mit BeTA2007 durchgeführt werden, haben wir im Thema  Die Umstellung Ihrer Geodaten von Gauß-Krüger nach UTM mit BeTA2007 genau beschrieben. In der selben Weise werde NTv2-Gitterdateien anderer Länder unterstützt.

Kann ich Koordinatentransformationen mit beliebigen NTv2-Dateien durchführen?
Mir steht eine NTv2-Transformationsdatei zur Verfügung für die in TRANSDAT kein spezielles Bezugssystem vordefiniert ist.

Ja, TRANSDAT unterstützt beliebige NTv2-Dateien! Zunächst öffnen Sie das Fenster "Datumsübergang mit NTv2-Datei", indem Sie auf den Button "NTv2" klicken. Hier wählen Sie Ihre NTv2-Datei mit der Dateinamenerweiterung ".gsb" oder ".asc" aus. Es werden die in der NTv2-Datei vorhandenen Parameter angezeigt. Stellen Sie jetzt im TRANDAT-Hauptfenster die Quell- und Ziel-Koordinatensysteme ein. Dann wählen Sie als Bezugssysteme "Quellbezugssystem in beliebiger NTv2-Datei" und "Zielbezugssystem in beliebiger NTv2-Datei". Jetzt können Sie hochgenaue NTv2-gestützte Berechnungen durchführen!

Werden von TRANSDAT auch EXCEL-Eingabedateien unterstützt?

EXCEL ist in der Lage in das dBaseIV- und in das CSV-Format zu exportieren und daraus zu importieren. TRANSDAT unterstützt EXCEL damit indirekt, indem es sowohl dBase als auch CSV verarbeiten kann. Das interne EXCEL-Format ist uneinheitlich und variiert stark in Abhängigkeit von der EXCEL-Version. Deshalb wird es nicht direkt von TRANSDAT unterstützt.

Warum weichen Transformationen nach WGS84 über die Jahre hin voneinander ab?
Es gibt eine Abweichung von 2,5 cm bei der Transformation zwischen ETRS89 und WGS84 seit dem letzten Jahr.

Die Abweichung zwischen ETRS89 und WGS84 bei Berechnungen über zwei oder mehrere Jahre ist korrekt, da TRANSDAT die Kontinentaldrift berücksichtigt! Das an die Eurasische Platte fixierte ETRS89 bewegt sich mit durchschnittlich 2.5 cm pro Jahr in südwestlicher Richtung unter dem am Gravitationsfeld der Erde fixierten WGS84 hinweg.

Warum wird nur ein Punkt aus einer transformierten Datei in Google Earth dargestellt? Nach der erfolgreichen Umrechnung von Koordinaten in eine KML-Datei wird nur ein einziger Punkt in Google Earth dargestellt

Sie haben im Hauptfenster den Button "Google Earth" angeklickt, der nur die zuletzt berechnete Koordinate in Google Earth als einen Punkt darstellt. Um alle Punkte, Linien und Polygone der zuvor erzeugten KML-Datei in Google Earth anzuzusehen, müssen Sie durch Klick auf "Mit Dateien arbeiten" das Dateikonfigurationsfenster öffnen und dort den Button "Ausgabedatei ansehen" klicken. Dasselbe gilt für Shape-Dateien.

Verwendet TRANSDAT die Original-Parameter aus der EPSG-Datenbank?

Nach der Eingabe eines EPSG-Codes trägt TRANSDAT die in EPSG definierten Koordinaten- und Bezugssysteme und sonstigen Komponenten in die sechs Listboxen ein. Im fine-tuning können die von EPSG vorgegebenen Einträge in den Listboxen durch eigene Auswahlen ersetzt werden. Das ist beispielsweise notwendig, wenn für das Bezugssystem mehrere Varianten unterschiedlicher Epochen und Auflösungen zur Verfügung stehen. Gelegentliche Fehler und Ungenauigkeiten in den von EPSG verwendeten Parametern für die Koordinaten- und Bezugssysteme haben in TRANSDAT keine Auswirkung. Stattdessen werden Parameter aus einer eigenen, qualitativ hochwertigen Datensammlung mit exakten geodätischen Parametersätzen verwendet, die KilletSoft im Laufe der Jahre angelegt hat. In der lizenzierten Version des Programms können die eingestellten Parametersätze in einem separaten Fenster angezeigt werden.

Muss man die ellipsoidische Höhe bei einer Koordinatentransformation verwenden?

Bei der praktischen Handhabung von 3D-Koordinatentransformationen ist meist die ellipsoidische Höhe problematisch, da sie oft nicht bekannt ist. Die ellipsoidische Höhe darf dabei nicht mit der orthometrischen Höhe verwechselt werden. Auch bei großer Höhendifferenz von mehreren 100 Metern bleibt die Abweichung in der Lage mit wenigen Millimetern sehr gering. Bei fehlender ellipsoidischer Höhe reicht meist eine 2D-Transformation aus!

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu SEVENPAR - Räumliche Helmert- / Molodensky-Transformation

Kann man die Einstellungen in SEVNPAR für die spätere Wiederverwendung speichern?

Ja, Sie können die aktuellen Einstellungen mit einen Kommentar versehen und mit der Schaltfläche "Einstellung sichern" speichern. Verwenden Sie dabei einen "sprechenden" Dateinamen wie z.B. bes_wgs_dortmund.kns für die Ermittlung von Helmert / Molodensky-Parametern aus identischen Punkten im Bereich der Stadt Dortmund auf den Ellipsoiden Bessel und Hayford. Beim späteren Wiedereinlesen mit Hilfe der Schaltfläche "Einstellung laden" werden die in der Datei gespeicherten Einstellungen in das Programm übernommen.

Kann man die SEVENPAR Transformationsparameter mit TRANSDAT verwenden?
Ich möchte die mit dem Programm SEVENPAR ermittelten Helmert-Transformationsparameter im dem Programm TRANSDAT für Koordinatentransformationen einsetzen.

Ja, Sie können die ermittelten Helmert- oder Molodensky-Parameter und die Ellipsoide mit den Schaltflächen "TRANSDAT Bezugssystem" und "TRANSDAT Ellipsoide" in zwei TRANSDAT-Konfigurationsdateien speichern. Im Programm TRANSDAT öffnen Sie mit den Schaltflächen "Benutz.-Datumsübergang" und "Benutzer-Ellipsoid" die beiden Fenster für die Benutzerdefinitionen. In den beiden Fenstern übernehmen Sie mit Hilfe der Schaltfläche "Einstellung sichern / laden" die Einstellungen aus den Konfigurationsdateien. Alle Koordinatentransformationen, für die die Option "Benutzerdefinierter Datumsübergang" eingestellt ist, werden nun mit den in SEVENPAR ermittelten Helmert- oder Molodensky-Parametern ausgeführt.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu TOPOWIN - Topographisches Informationssystem

Beinhaltet das Programm TOPOWIN darstellbares Kartenmaterial?

Nein, das Programm stellt Informationen zu den in der BRD gebräuchlichen topographischen Kartenwerken der Maßstäbe 1:5000 bis 1:200000 zur Verfügung. Es beinhaltet nicht die Geometrien der Karten.

Wie aktuell sind die Datenbanken in TOPOWIN?

Alle Datentabellen, wie Kartenparameter, Ortschaften, Postleitzahlen, Koordinaten usw. werden im März / April jeden Jahres aktualisiert. Bis dahin sammelt KilletSoft die zum Jahreswechsel gültigen Daten bei den zuständigen Behörden und Organisationen und gibt ein Update mit dem Datenstand 1. Januar heraus.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu ORTWIN - Ortsdatenverzeichnis

Wie aktuell sind die Datenbanken in ORTWIN?

Alle Datentabellen, wie Ortschaften, Postleitzahlen, Telefonvorwahlen, Koordinaten usw. werden im März / April jeden Jahres aktualisiert. Bis dahin sammelt KilletSoft die zum Jahreswechsel gültigen Daten bei den zuständigen Behörden und Organisationen und gibt ein Update mit dem Datenstand 1. Januar heraus.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu Geodaten International

Sind in den Daten Nord-Irland und Süd-Irland enthalten?

Nord-Irland ist zusammen mit allen anderen Britischen Daten in der Tabelle "GrBrit-ZIP4" enthalten. Die Tabelle ist in Englischer Sprache und enthält ca. 100.000 Datensätze. Süd-Irland / Republik Irland ist in der Tabelle "Irland" abgelegt. Diese Tabelle ist ebenfalls in Englischer Sprache und enthält ca. 3.300 Datensätze.

Warum enthalten die aktuellen osteuropäischen Länder mehr Datensätze als vormals?

Der osteuropäische Markt ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Genauso wächst auch die Infrastruktur der osteuropäischen Länder. Postalische und administrative Einheiten sind neu geschaffen und ergänzt worden. Die Verwaltungen haben ihre Geheimniskrämerei zum großen Teil aufgegeben und neustrukturierte und ergänzte administrative Geodaten zur Verfügung gestellt. Unsere Updates spiegeln den möglichst aktuellen Datenstand den jeweiligen Ländern wieder. Eventuell ist ein Update der osteuropäischen Länder sinnvoll.

Was ist der Unterschied zwischen "GrBrit-PLZ7" und "GrBrit-PLZ4"?

Für manche Länder gibt es normal auflösende und hochauflösende PLZ. So werden z.B. die britischen hierarchisch aufgebauten PLZ in zwei verschiedenen Auflösungen angeboten. Je höher die Anzahl der Zeichen in der PLZ ist, um so höher ist auch die Auflösung bzw. die Lagegenauigkeit der PLZ. Die 7-stellige britische PLZ hat eine Auflösung bis auf Gebäude- oder Häuserblock-Ebene. Für die meisten Anwendungen ist aber die 4-stellige PLZ hinreichend, die nur einen Bezirk oder Stadtteil auflöst. Die Anzahl der Datensätze in der Datei "GrBrit-PLZ7" ist ca. 200 mal so hoch, wie die in der Datei "GrBrit-PLZ4". Folglich ist auch der Preisunterschied zwischen den beiden Auflösungen sehr hoch.

Sind hochauflösende PLZ in der Ländergruppe "Gesamt-Europa" enthalten?

Für manche Länder sind zusätzlich hochauflösende PLZ vorhanden (z.B. GrBrit-PLZ7 für Großbritannien). In den Ländergruppen sind standardmäßig nur die normal auflösenden PLZ enthalten. Einen Gruppenpreis mit den zur Verfügung stehenden Länder mit hochauflösenden PLZ erhalten Sie auf Anfrage.

Welche Daten verstecken sich genau hinter der Ländergruppe "Deutschland + Nachbarn"?

Das sind die Daten von Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Polen, der Tschechischen Republik, Österreich und der Schweiz.

Ist es besser die Daten sporadisch oder jährlich zu aktualisieren?

Der Preis für ein Update errechnet sich aus der Anzahl der seit dem Ersterwerb oder seit dem letzten Update vergangenen Jahre mal 15 Prozent des aktuellen Lizenzpreises. Daraus folgt, dass Sie für jährliche Updates insgesamt genausoviel bezahlen wie für sporadische Updates nach mehreren Jahren. Ob Sie jährlich updaten oder im Zyklus mehrerer Jahre bleibt Ihnen überlassen.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu Geodaten Deutschland

Kann ich einige kostenlose Testdaten aus den "Geodaten Deutschland" erhalten?

Bitte laden sie Testdaten und detaillierte Datenbeschreibungen aller Tabellen des Produkts "Geodaten Deutschland" von der Internetseite  http://www.killetsoft.de/p_dgda_d.htm herunter.

Sind alle Ortsteile deutscher Städte und Gemeinden in ORTTLREF bzw. ORTTLGEM enthalten?

Ortsteile sind im Gegensatz zu Städten und Gemeinden nicht administrativ erfasst. Aus diesem Grund kann die Frage, ob alle Ortsteile im Datenbestand enthalten sind, nicht beantwortet werden. Zur Zeit (Ende 2012) sind insgesamt 108.287 Ortsteile im Datenbestand enthalten.

Es gibt auch keinen Grenzverlauf zwischen den Ortsteilen einer Stadt oder Gemeinde. Die Koordinate eines Ortsteils stellt entweder den Lebensmittelpunkt im Ortsteil dar oder den geographischen Schwerpunkt.

Eine Ausnahme bilden die Stadtbezirke, wie sie z.B. in Berlin oder in Leipzig bestehen. Diese Stadbezirke sind Verwaltungseinheiten mit eigenem Grenzverlauf. Sie sind allesamt im Datenbestand enthalten.

Sind in ORTTLREF / ORTTLGEM neben den Ortsteilen auch die Hauptorte enthalten?

In den Tabellen ist für alle Städte und Gemeinden ein Ortsteil als Hauptortsteil aufgeführt. Dieser ist im Datenfeld "Wichtung" mit einer "0" gekennzeichnet. Im Hauptortsteil ist in der Regel die Verwaltung der Stadt oder Gemeinde ansässig oder es handelt sich um das Stadtzentrum. Viele ergänzende Daten zu den Städten und Gemeinden sind aber nur in den Tabellen AdORTREF und AdORTGEM entahlten.

Warum sind in PLZGEM / PLZREF viel mehr Datensätze enthalten als es Postleitzahlen gibt?

Es gibt viele Zustellgebiete, die sich über mehrere Städte / Gemeinden erstrecken oder mehrere Städte / Gemeinden teilweise überdecken. In den Tabellen PLZGEM und PLZREF sind alle Kombinationen PLZ / AGS (Gemeinde-Schlüssel) enthalten. So werden die beiden Fälle "Mehrere PLZ innerhalb einer Stadt / Gemeinde" und "Mehrere Städte / Gemeinden innerhalb eines Zustellgebietes" abgedeckt. In den Tabellen sind in allen Datensätzen Kennungen vorhanden, die diesen Sachverhalt wiederspiegeln.

Welchers Datenformat haben die Daten und können sie nach MySQL portiert werden?

Standardmäßig werden alle Tabellen im CSV-Format (direkt in Excel und Access einlesbar) geliefert. Es wird aber ein komfortables Konvertierungsprogramm mitgeliefert, das es ermöglicht beliebige ANSI- und ASCII-Formate, wie MySQL, SDF oder dBase zu erzeugen. So können die Daten absolut problemlos auf beliebigen Plattformen in beliebige DBMS (Datenbank-Management-Systeme), auch in MySQL, importiert werden.

Wie genau ist die Entfernungsberechnung mit der von Ihnen angegebenen Formel nach Pytagoras?

Da es sich bei den in den Tabellen enthaltenen Georeferenzen um Mittelpunktskoordinaten handelt, bezieht sich die berechnete Entfernung immer nur auf die Mittelpunkte der Geoobjekte. Die angegebene Formel berechnet eine Gerade in einem zweidimensionalen Koordinatensystem (hier UTM oder Gauß-Krüger). Da diese Koordinatensysteme räumlich vom (gekrümmten) Erdellipsoiden in die (gerade) Ebene umgerechnet sind, ist die berechnete Strecke auch gleich der Luftlinienstrecke. UTM und Gauß-Krüger sind rechtwinkelige und metrische Koordinatensystem, die eine hochgenaue Entfernungsberechnung nach Pytagoras zulassen. Die Entfernungsberechnung mit geographischen Koordinaten ist sehr viel aufwändiger. Dabei müssen trigonometrische Funktionen eingesetzt werden.

Warum ist die Auflösung der Georeferenzen bei den Telefonvorwahlen relativ grob?

Die kreisfreie Stadt, Stadt oder Gemeinde ist die kleinste politisch erfaßte und definiert umgrenzte Einheit mit einen eindeuten Schlüssel (KGS, Kreis-/Gemeinde-Schlüssel). Die darin enthaltenen Ortsteile, Bauernschaften und Wohnplätze sind bezüglich ihrer Benennung und Umgrenzung undefiniert und sie besitzen auch keinen eindeutigen Schlüssel. Die Deutsche Telekom bindet ihre Vermittlungseinheiten überwiegend nicht an politische Grenzen, sondern die Verteilung ergibt sich meißt aus rein technischen Gründen. Deshalb ist es nahezu unmöglich, Telefonvorwahlen anderen Einheiten, wie Ortsteilen oder Postleitgebieten eindeutig zuzuordnen. Die Daten der Tabellen VORWREF und VORWGEM geben darüber Auskunft, in welchen kreisfreien Städten, Städten und Gemeinden eine Telefonvorwahl generell genutzt wird. Darüberhinaus ist die Information darin enthalten, welche Telefonvorwahl in einer kreisfreien Stadt, Stadt oder Gemeinde überwiegend zur Verwendung kommt.

Sind die Georeferenzen im Landeskoordinatensystem Gauß-Krüger verfügbar?

Ja, die Georeferenzen der verschiedenen Datenbanktabellen liegen als Geographische Koordinaten (Bessel, DHDN), als Gauß-Krüger-Koordinaten (Bessel, DHDN) und als UTM-Koordinaten (GRS80, WGS84/ETRS89) vor. Gauß-Krüger- und UTM-Koordinaten sind bundesweit auf einen einzigen Meridianstreifen umgerechnet worden, damit Entfernungsberechnungen ganz einfach mit dem Satz des Pytagoras (WurzelAusAQuadratPlusBQuadrat) durchgeführt werden können. Auf Wunsch rechnen wir die Koordinaten auch in ein anderes System um.

Enthalten PLZREF / PLZGEM die PLZ mehrerer Zustellbezirke in großen Städten?

Ja, in den Tabellen sind die Postleitzahlen aller Zustellbezirke und aller Postfachschränke enthalten. Über den als Primärschlüssel in den Tabellen verwendeten Kreis-/Gemeindeschlüssel sind eindeutige Zuordnungen zur Stadt/Gemeinde, zum Kreis/Landkreis, zum Regierungsbezirk und zum Bundesland möglich.

Basieren die Daten auf OpenGeoDB oder anderen öffentlichen Datenbänken?

Nein, die Daten aus solchen öffentlichen Quellen haben keine gute Qualität und sind unvollständig. Die Georeferenzierung von solchen Daten erfordert hohes Fachwissen und muss in einem einheitlichen Koordinaten- und Bezugssystem erfolgen. Da aber jeder etwas in die Open Sources eintragen kann, geht das zwangsläufig zu Lasten der Qualität. Unsere Geodaten Deutschland werden seit 1991 kontinuierlich von uns selbst gepflegt. Sie werden jährlich mit Hilfe der Änderungstabellen der Ersterfasser (z.B. BKG, Post, LVAs) aktualisiert. Die Daten haben einen anerkannt hohen Qualitätsstandard und werden in vielen Bereichen eingesetzt.

Ist es besser die Daten sporadisch oder jährlich zu aktualisieren?

Der Preis für ein Update errechnet sich aus der Anzahl der seit dem Ersterwerb oder seit dem letzten Update vergangenen Jahre mal 15 Prozent des aktuellen Lizenzpreises. Daraus folgt, dass Sie für jährliche Updates insgesamt genausoviel bezahlen wie für sporadische Updates nach mehreren Jahren. Ob Sie jährlich updaten oder im Zyklus mehrerer Jahre bleibt Ihnen überlassen. Falls Sie mehrere Tabellen des Produkts "Geodaten Deutschland" verwenden, sollten alle gleichzeitig aktualisiert werden, damit sie weiterhin miteinander harmonieren.

Enthalten die Windlastzone der Tabelle LASTEN Unterteilung "Binnenland" und "Küste"?

Diese Attribute sind nicht direkt in der Tabelle LASTEN enthalten. Definition: Wenn sich ein Objekt in den Windzonen 2, 3 oder 4 befindet, wird innerhalb der Zonen zwischen "Binnenland" und "Küste" (einschl. Inseln der Nord- und Ostsee) unterschieden. Das Attribut "Küste" ist dabei als fünf Kilometer breiter Streifen landeinwärts definiert.

Wie groß ist die Abweichung der der Luftlinien-Strecke (Pytagoras) von der Straßenstrecke?

KilletSoft hat aus mehr als eine Million Straßenstrecken zwischen verschiedenen Städten einen Multiplikanden für das Verhältnis zwischen Luftlinie und Straßenstrecke ausgerechnet. Der Multiplikand ist mit einem Wert von 1,35 ermittelt worden. Wenn ein Ort nur durch das Umfahren eines Hindernisses (z.B. weit entfernte Brücke über einen Fluss) erreicht werden kann, so sind erhebliche Abweichungen vom Multiplikanden möglich.

Wie kann ich zu einer Postleitzahl das passende Reisegebiet ermitteln?

Sie benötigen die Tabellen PLZGEM, ORTGEM und REISEGEB. Gehen Sie folgendermaßen vor:
1. In der Tabelle PLZGEM im Datenfeld PLZNEU die Postleitzahl finden und den Gemeindeschlüssel AGS merken.
2. In der Tabelle ORTGEM im Datenfeld AGS den Gemeindeschlüssel finden und den Reisegebietsschlüssel REISEGEB merken.
3. In der Tabelle REISEGEB im Datenfeld GEBIET_ID den Reisegebietsschlüssel finden und das Reisegebiet auslesen.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu GeoDLL - Geodetic Development Kit

Ist die GeoDLL für die Verwendung mit 64bit Windows-Applikationen geeignet?

GeoDLL wird für WINDOWS-Betriebssysteme mit 32bit- und 64bit-Architekturen geliefert. Die DLL kann deshalb sowohl mit win32-Applikationen auf 32bit- und 64bit-WINDOWS-Betriebssystemen als auch mit x64-Applikationen auf 64Bit-WINDOWS-Betriebssystemen eingesetzt werden.

Welche Möglichkeiten habe ich um meine 32bit-Version auf die 64bit umzustellen?

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Nutzung von 64bit GeoDLL Funktionsgruppen:
1. Upgrade Ihrer 32bit GeoDLL auf die 64bit-Version. Das schließt allerdings die Weiternutzung der 32bit GeoDLL in Ihren Applikationen aus. Dies ist eine kostengünstige Lösung.
2. Zusätzlicher Erwerb der 64bit GeoDLL. Damit können Sie Ihre bisherige 32bit-Version parallel zur 64bit-Version weiterbenutzen. Es fallen die vollen Lizenzkosten an.

Welche Änderungen im Source sind bei Umstellung von der 32bit auf 64bit notwendig?

Bei der Umstellung von 32bit auf 64bit müssen die GeoDLL-Funktionsaufrufe im Sourcecode nicht geändert werden! Lediglich die Freischaltparameter in der Funktion setunlockcode() müssen aus Ihrem Lizenzvertrag neu eingetragen werden.

Ist es möglich 3D-Transformations mit orthometrischen Höhen durchzuführen?
Mit DGPS erfasste Koordinaten und deren nivellierte Höhen sollen in geozentrisch kartesische Koordinaten transformiert werden.

Da GeoDLL kein Höhenmodell enthält, müssen die nivellierten Höhen zunächst in ellipsoidische Höhen umgerechnet werden. Danach kann die Transformation in kartesische Koordinaten z.B. mit der GeoDLL-Funktion coordtrans3d3() durchgeführt werden.
Wenn Sie nicht in kartesische Koordinaten, sondern in ein anderes Koordinatensystem transformieren, bleiben die orthometrischen Höhen unverändert. In diesem Fall können Sie eine 2D-Transfomation mit z.B. der GeoDLL-Funktion coordtrans3() durchführen.

Wie transformiere ich UTM-Koordinaten in kartesische Koordianten Lagestatus LS389?

Die Transformation kann mit der GeoDLL-Funktion coordtrans3d3() durchgeführt werden. Einstellungen für das Quellsystem: Koordinatensystem 3 (UTM Koordinaten nördliche Hemisphäre) mit dem Bezugssystem 4 (ETRS89 Europa, geozentrisch, GRS80). Einstellungen für das Zielsystem: Koordinatensystem 500 (Kartesische Koordinaten) mit dem Bezugssystem 4 (ETRS89 Europa, geozentrisch, GRS80).

Ist GeoDLL für den Einsatz in einem Dienst oder im Batch geeignet?

Ja, die DLLs können so konfiguriert werden, dass notwendige Meldungen nicht in einem Dialogfenster angezeigt werden, sondern in das EventLog eingetragen werden. Die Einträge des EventLog können dann in der Ereignisanzeige nachgesehen werden. So kann GeoDLL in Diensten wir SQL-Server oder CITRIX und in "silent" Batch-Prozessen eingesetzt werden.

Wie hoch ist die Qualität der Berechnungen mit GeoDLL?

Für die Koordinatentransformation verwendet GeoDLL Formeln, die auf Grundlage der EPSG Spezifikationen und Veröffentlichungen von Schatz, Schuhr und Klotz sowie Hooijberg entwickelt worden sind. Es kommen ausschließlich strenge Formeln zum Einsatz, mit denen hoch genaue Berechnungen durchgeführt werden können.

Gibt es Aussagen über die Genauigkeit der Berechnungen mit GeoDLL?

Ja, es wurden Vergleichsberechnungen mit einem Satz Testdaten der "Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland" (ADV) durchgeführt. Bitte lesen Sie dazu den  Testbericht.

Ist die Genauigkeit der Berechnungen mit GeoDLL besser als ein Millimeter?

Ja, es wird Genauigkeit bis auf die neunte Stelle hinter dem Komma mit dem Satz Testdaten der ADV erzielt. Das entspricht einer Abweichung von rund 0,5 Millimeter. Bitte lesen Sie dazu den  Testbericht.

Wie werden Strings zwischen GeoDLL-Funktionen und DELPHI bzw. PASCAL ausgetauscht?

DELPHI 2009 unterstützt den Unicode-Zeichensatz. Standardmäßig sind Stringübergaben an Dlls mittels pchar() [pointer auf Char] immer 16-bit breit. Um sauber auf die GeoDll zugreifen zu können muss stattdessen pansichar() verwendet werden.

Wie wird von GeoDLL-Funktionen ein String an das rufende Programm zurückgegeben?

In GeoDLL werden PSZ-Variablen grundsätzlich nicht als Rückgabewert von Funktionen zurückgegeben, sondern als Referenzen auf PSZ-Variablen, die im Funktionskopf als Parameter übergeben werden. Die Übergabe per Referenz anstelle der Übergabe per Value ist notwendig, um Speicherplatz für die PSZ-Parameter innerhalb von GeoDLL32 verwalten zu können. Die Übergabe eines PSZ als Referenz entspricht in C oder C++ der Syntax "char**". In Worten ausgedrückt ist das ein "Zeiger auf einen Zeiger auf das erste Zeichen eines Strings" oder eine "Adresse mit der Adresse des ersten Zeichens eines Strings".

Wie mache ich die GeoDLL multithreadingfähig?

Das Geodetic Development Kit GeoDLL kann in Singlethreading- und Multithreading-Umgebungen genutzt werden. Sie ist multithreading-sicher. Zum sicheren Betrieb in einer Multithreading-Umgebung stellt das Betriebssystem WINDOWS geeignete Funktionen zur Verfügung, die in GeoDLL eingesetzt werden. Es gibt einige Funktionen, die GeoDLL für den Betrieb in verschiedenen Umgebungen anpassen und vorbereiten. Für nähere Informationen suchen Sie bitte im Internet nach dem Begriff "EnterCriticalSection" oder sehen sich das Kapitel "Multithreading-Umgebung" in der elektronischen Hilfe-Datei der GeoDLL an.

Ist es mit der Shareware-Version von GeoDLL möglich Berechnungen durchzuführen?

Bitte gehen Sie so vor: Laden Sie die freischaltbare Testversion (Shareware) von GeoDLL vom Internet und implementieren Sie mit GeoDLL-Funktioen die gewünschten Koordinatentransformationen und sonstigen Berechnungen in Ihre eigene Applikation. Nach dem Aufruf Ihrer Applikation können Sie ca. 100 GeoDLL-Berechnungen durchführen, danach streikt die Testversion. Wenn alles funktioniert, erwerben Sie eine Lizenz für GeoDLL und Sie erhalten die erforderlichen Freischaltparameter. Diese übergeben Sie bei jedem Programmstart Ihrer Applikation mit einem Aufruf der Funktion setunlockcode() an GeoDLL. Danach können während jedes Programmlaufs unbegrenzt geodätische Berechnungen mit GeoDLL durchgeführt werden.

Unterstützt GeoDLL hochgenaue Koordinatentransformationen mit dem NTv2-Gitterdateien?

Ja, mit GeoDLL können Sie beliebige NTv2-Gitterdateien in Ihre Applikation einbinden! Viele NTv2-Dateien können Sie von der  KilletSoft-Internetseite herunter laden.

Warum weichen Transformationen nach WGS84 über die Jahre hin voneinander ab?
Es gibt eine Abweichung von 2,5 cm bei der Transformation zwischen ETRS89 und WGS84 seit dem letzten Jahr.

Die Abweichung zwischen ETRS89 und WGS84 bei Berechnungen über zwei oder mehrere Jahre ist korrekt, da GeoDLL die Kontinentaldrift berücksichtigt! Das an die Eurasische Platte fixierte ETRS89 bewegt sich mit durchschnittlich 2.5 cm pro Jahr in südwestlicher Richtung unter dem am Gravitationsfeld der Erde fixierten WGS84 hinweg.

Warum kommt es zu "Sprüngen" bei der Berechnung von Gauß-Krüger-Dateien?
Bei der Umrechnung von geographischen Koordinaten in Gauß-Krüger-Koordinaten gibt es bei einer bestimmten Länge plötzlich eine um über 700km große Abweichung im Rechtswert.

Die Berechnung ist richtig, denn der Versatz im Rechtswert kommt durch den automatischen Meridianstreifenwechsel bei Gauß-Krüger-Koordinaten zustande. Die erste Ziffer des Rechtswerts stellt dabei die Nummer des Meridianstreifens dar. Sie können die Berechnung auf einen bestimmten Meridianstreifen auch erzwingen. Bei Verwendung einer der Funktionen coordtrans?() setzen Sie dafür den letzten Parameter nStripZ auf die Nummer des zu erzwingenden Meridianstreifens.

Warum erhalte ich mit geographischen Koordinaten in GMS-Notation manchmal ein falsches Ergebnis?
Der Fehler tritt auf, wenn ich zum Beispiel eine in meinem Programm berechnete Länge von 090400.0 (ggmmss) in GeoDLL für eine Koordinatentransformation verwende.

Der Fehler kommt durch einen falsch gerundeten Wert zustande. Das ist ein oft gemachter Fehler beim Umgang mit Grad, Minuten, Sekunden. Der als double (C) berechnete Wert, der eigentlich 090400.0 sein sollte, wird programmintern als 090399.99999_ dargestellt. GeoDLL rechnet die vermeintlichen 99.99999_ Sekunden in eine Minute und 39.99999_ Sekunden um, was auch logisch und richtig ist. Der daraus resultierende Wert von 090439.99999_ führt zu dem vermeintlich falschen Ergebnis.

Verwenden Sie die GeoDLL-Funktion umfroundg() aus der Funktionsgruppe "Notationsberechnungen" zum korrekten Runden berechneter GMS-Koordinaten. Verwenden Sie die Funktion umfroundn() zum korrekten Runden berechneter nautischer Koordinaten in GM-Notation.

Warum erhalte ich bei der Verwendung eines NTv2-Systems eine Fehlermeldung?
Die Zeile "coordtrans(lon,lat,NULL,6,10,&lon,&lat,NULL,2,162,0)" erzeugt den Fehler "Invalid geodetic Reference System".

Wenn Sie auf der einen Seite ein NTv2-Bezugssystem verwenden, müssen Sie auf der anderen Seite das äquivalente NTv2-Bezugssystem verwenden. In einer NTv2-Datei sind beide Bezugssysteme bereits festgelegt. So sollte es funktionieren: "coordtrans(lon,lat,NULL,6,163,&lon,&lat,NULL,2,162,0)".

Muss man die ellipsoidische Höhe bei einer Koordinatentransformation verwenden?

Bei der praktischen Handhabung von 3D-Koordinatentransformationen ist meist die ellipsoidische Höhe problematisch, da sie oft nicht bekannt ist. Die ellipsoidische Höhe darf dabei nicht mit der orthometrischen Höhe verwechselt werden. Auch bei großer Höhendifferenz von mehreren 100 Metern bleibt die Abweichung in der Lage mit wenigen Millimetern sehr gering. Bei fehlender ellipsoidischer Höhe reicht meist eine 2D-Transformation aus!

Kann GeoDLL mit einer Generallizenz einfach auf einen anderen Rechner kopiert werden?

Wenn Sie eine Generallizenz besitzen, können Sie nach Installation der GeoDLL den Installationsordner zippen und auf einen anderen Rechner übertragen. Selbstverständlich müssen Sie in allen Quelltexten, die GeoDLL-Funktionen verwenden, die Funktion setunlockcode() aufrufen.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis •   Nächstes Thema

Fragen zu Graphics4VO - Graphics Development Kit für die Programmiersprache Visual Objects

Welchen Unterschied gibt es zwischen der kostenlosen Testversion und der Vollversion?

Die Applikation, die Graphics4VO Testversion als DLL eingebunden hat, wird von Zeit zu Zeit ein Hinweisfenster einblenden. Die Testversion ist natürlich nicht als Quelltext erhältlich. Bis auf diese Ausnahmen sind Testversion und Vollversion identisch.

Können geodätische Karten in verschiedenen Auflösungen gezeichnet werden?

Ein großer Vorteil von Graphics4VO ist die Verwendung von Weltkoordinaten. Vektor-Karten verwenden intern meist Geographische Koordinaten. Sie setzen einfach das Graphics4VO Weltkoordinatensystem auf die Geographischen Koordinaten. Wie das geht, ist anschaulich im mitgelieferten Quelltext des Beispielprogramms beschrieben. Es ist also möglich, eine Vektor-Karte mit geringem Aufwand beliebig zu zoomen bzw. automatisch der jeweiligen Fenstergröße anzupassen.

Welches Datenformat ist für die Darstellung von Karten in Graphics4VO notwendig?

Graphics4VO unterstützt das ESRI ArcView Shape-Format (.shp). Geeignete Karten im Shape-Format bekommt man mit etwas Glück kostenlos im Internet. Es gibt viele Anbieter, die einfache Geometrien kostenlos zur Verfügung stellen.

Wie wird ein Bildpunkt, z.B. eine Stadt, auf einer Karte gezeichnet?

Sie ermitteln einfach die Geographischen Koordinaten der Stadt mit Google Earth. Sie adressieren die Stadt im Weltkoordinatensystem mit genau diesen Koordinaten. Graphics4VO berechnet die jeweils erforderlichen Fensterkoordinaten selbstständig. Graphics4VO stellt die Stadt an der exakten Position auf Ihrer Karte an.

Wie kann ich Beschriftungen in einer Karte darstellen?

Sie schreiben mit Graphics4VO die Texte einfach mit transparentem Hintergrund an die gewünschte Stelle. Das Textfont, die Textgröße und die Textfarbe können Sie einstellen.

 Allgemeine Fragen •   Inhaltsverzeichnis

Fragen zu CONVERT - Datenkonvertierungs-Software

Kann man mit CONVERT regelmäßig wiederholende Aufgaben automatisch ablaufen lassen?

Ja, das geht! Erzeugen Sie mit CONVERT eine Konfigurationsdatei mit den benötigten Einstellung

KilletSoft Neuigkeiten Damit Sie immer gut informiert sind, haben wir in dieser Spalte aktuelle Hinweise, Informationen und besondere Angebote für Sie zusammengestellt.

KilletSoft Logo Jubiläum
 
Guter Service zahlt sich aus - 25 Jahre Geosoftware von KilletSoft!
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Updates
 
Der Zeitraum, in dem Sie kostenlose Updates unserer Programme nutzen können, ist verlängert worden!
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Innovationspreis 2016
 
Award 2016 Zum zweiten mal in Folge haben geodätische Programme von KilletSoft den Innovationspreis der Initiative Mittelstand gewonnen.
 Zertifikat TRANSDAT...
 Zertifikat ORTWIN...
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL / TRANSDAT
 
Vorschlag zur Verwendung polygonaler Gültigkeitsbereiche in NTv2-Gitterdateien.
 Lesen Sie das Arbeitspapier...

KilletSoft Logo WINDOWS© 10 compatible
 
Win10 kompatibel Unsere Software hat das Zertifikat "WINDOWS© 10 compatible" erhalten. Damit erfüllt sie den Kompatibilitätsstandard von Microsoft WINDOWS© 10.

KilletSoft Logo NTv2 Hamburg
 
Hochgenaue NTv2-Datei des Bundeslandes Hamburg kostenlos für TRANSDAT- und GeoDLL-Nutzer.
 Laden Sie die NTv2-Datei ...
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL
 
GeoDLL unterstützt Zeitzonenberechnungen unter Einbezug der Küstenzonen.
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo TRANSDAT / GeoDLL
 
Das Programm und die DLL unterstützen nur alle HARN / HPGN -Bezugssysteme der USA.
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Übersetzer gesucht!
 
Die neuen Versionen der Programme TRANSDAT und SEVENPAR unterstützen Sprachdateien für die Benutzeroberfläche. Da die sprachabhängigen Texte in externen Dateien verwaltet werden, können jederzeit  neue Sprachen hinzugefügt werden. Jeder Nutzer kann nun Sprachdateien für sich und unsere Kunden zusammenstellen.