Killet Software Ing.-GbR - kurz: KilletSoft - ist ein Softwareunternehmen, das im Jahr 1991 gegründet worden ist. Die Gesellschaft gliedert sich in die Bereiche "Geodätische Standardsoftware", "Entwicklungswerkzeuge für die Geoinformatik" und "Internationale Geodaten". Die Schwerpunktbranchen der von uns betreuten Unternehmen sind Ingenieurbüros, GIS-Entwickler, Internet-Marketing, Versorgung, Logistik, Telekommunikation, Sicherheitskräfte und der öffentliche Dienst.
Seiteninhalt drucken  •    Kontakt  •    Impressum
Deutsch English

Das Graphics Development Kit Graphics4VO ist die graphische Oberfläche für die Programmiersprache Visual Objects mit Klassen, Methoden, Funktionen zur Darstellung von Graphik, Bildern, Diagrammen, Präsentation auf dem Bildschirm, Drucker, Plotter, in Dateien und Memory-Bitmaps.

Graphics4VO - Version 11.00 - Letztes Update am 1. Januar 2017
Die letzten wichtigen Änderungen

  1. Digitale Signatur zur sicheren Installation der DLL.
  2. g?Window-Klassen an neue WINDOWS©10-Optionen angepasst.
  3. Neue Gradient- und Spot-Funktionen mit Farbverlauf.
  4. Unterstützt virtuelle (mehrfache) Monitore
  5. Font-Smoothing (Anti-Alias) für Textausgaben auswählbar.
  6. Neue runde und gerundete transparente und opake PushButtons.

Graphics Development Kit für Visual Objects

Einige Graphik-Fenster
Einige Graphik-Fenster in kleiner Darstellung

Einige Graphik-Fenster
Controls auf Graphik
Controls auf graphischem Hintergrund

Controls auf Graphik
Einige Buttons
Einige geformte und transparente Buttons

Einige Buttons

Die Programmbibliothek Graphics4VO ergänzt die nur schwach mit Graphik ausgestattete Programmiersprache Visual Objects um die graphische Ausgabe auf den Bildschirm, den Drucker, den Plotter, in die Bitmap- und Meta-Datei und in das Memory-Bitmap. Durch das Überschreiben der in Visual Objects vorhandenen Fensterklassen und Hinzufügen einer Methode "paint" ist die Ausstattung von Programmen mit ansprechender Graphik sehr einfach. Neben elementarer Pixelgraphik und graphischen Primitiven können mit Graphics4VO in einfacher Weise Präsentationsgraphiken wie Balken-, Kuchen- oder Liniendiagramme, mathematische Koordinatensysteme, Funktionsgraphen und Fraktale erstellt werden. Mit Graphics4VO können Graphiken und gescannte Bilder in verschiedenen Graphikformaten sowie ArcView Shape-Dateien in Visual Objects-Programmen verwendet werden. Die Verwendung von Weltkoordinatensystemen erspart dem Programmierer komplexe Umrechnungsarbeit und garantiert die einheitliche Darstellung auf unterschiedlichen Ausgabegeräten. Buttons und Controls mit beliebiger Gestalt und mit transparentem, farbigen oder bildhaften Hintergrund eignen sich zur Programmierung interessanter Benutzer-Oberflächen.

Graphics4VO - Ausführliche Beschreibung des Graphics Development Kit
Graphische Gestaltung ihrer eigenen Visual Objects-Programme

Graphics4VO ist für die Programmiersprache Visual Objects (ab Version 2.0) entwickelt worden. Das Graphics Development Kit greift auf Funktionen der 32-Bit-WINDOWS-API zu. Mithilfe des Graphics Development Kit können deshalb unter Visual Objects graphikorientierte Applikationen entwickelt werden, die auf 32-Bit-WINDOWS-Betriebssystemen lauffähig sind. Die von Visual Objects bereitgestellten GUI-Klassen erhalten durch Graphics4VO Graphikfähigkeit. Die Erweiterung bestehender Programme um graphische Ausgaben ist deshalb sehr einfach. Ein umfangreiches Beispielprogramm mit vielen Quelltext-Beispielen und eine englisch / deutschsprachige Dokumentation werden mitgeliefert.

Graphics4VO enthält Klassen, Methoden und Funktionen zur Integration graphischer Elemente in WINDOWS-Applikationen. Diese können völlig unkompliziert in bestehende Anwendungen eingebaut oder in neue Entwicklungen integriert werden. Kenntnisse des WINDOWS-Handling von graphischen Funktionen oder Kenntnisse der WINDOWS-API-Programmierung sind nicht notwendig.

Das Graphics Development Kit enthält Mechanismen, die einen sehr schnellen Graphikaufbau ermöglichen. Das Aktualisieren graphischer Fensterinhalte beim Verändern der Überdeckung eines Fensters geschieht in einer von den Augen nicht wahrnehmbaren Geschwindigkeit aus einer intern mitgeführten Aktualisierungsbitmap. Ein erneuter Graphikaufbau ist dabei nicht notwendig.

Graphics4VO wird in zwei verschiedenen Implementationen angeboten:

  1. Für VO 2.7 und VO 2.8 gibt es eine Dynamic Link Library (DLL).
    Eine die Graphik enthaltende DLL wird im Aufrufverzeichnis der sie nutzenden graphischen Applikation oder im Verzeichnis CAVO\BIN abgelegt. Der Zugriff auf die darin enthaltenen Klassen, Methoden und Funktionen erfolgt über eine Schnittstellen-Library, die als AEF-Datei in das Visual Objects Repository importiert worden ist.
  2. Für VO 2.0 bis VO 2.8 gibt es eine Quelltext-Importdatei (AEF).
    Um Graphics4VO direkt in das Entwicklungssystem einzubinden, muß eine die Graphik enthaltene AEF-Datei in das Visual Objects Repository importiert werden. Danach stehen alle Klassen, Methoden und Funktionen des Graphics Development Kit als Quelltext zur Verfügung.

Download einer einbindbaren DLL zum Testen

Die einbindbare DLL-Version des Graphics Development Kit Graphics4VO mit der ausführlichen Dokumentation kann als ZIP-gepackte Datei vom Internet  heruntergeladen werden. Zum Entpacken der Download-Datei benötigen Sie einen Entpacker, den Sie  von dieser Seite herunterladen können.

Das download der einbindbaren DLL enthält DLLs für VO 2.7 und 2.8, ein in VO einbindbares AEF mit dem Interface zur DLL, die Dokumentation und ein AEF mit dem compilierbaren Demoprogramm mit vielen Beispielen für die Programmierung. Sie können damit Graphik in Ihre eigenen Applikationen einbinden!

Download eines lauffähigen Demoprogramms

Ein lauffähiges Demoprogramm mit dem AEF-Quelltext und einer ausführlichen Dokumentation kann als ZIP-gepackte Datei vom Internet  heruntergeladen werden. Zum Entpacken der Download-Datei benötigen Sie einen Entpacker, den Sie  von dieser Seite herunterladen können.

Das download des lauffähigen Demoprogramms enthält das von einer VO-Installation unabhängige, lauffähige Demoprogramm zur Demonstration des Funktionsumfangs des Graphics Development Kit Graphics4VO.

Lizenzmodelle

Die hier beschriebenen  Lizenzmodelle erfordern nur eine einmalige Zahlung. Es werden keine zusätzlichen Zahlungen in Abhängigkeit von der Anzahl der belieferten Kunden oder von der Nutzungsdauer erhoben. Es gibt verschiedene Lizenzmodelle für die Nutzung:

  1. Einzellizenz: Eine Einzellizenz für Graphics4VO berechtigt den Lizenznehmer zur Nutzung des Graphics Development Kit auf einem einzelnen Computer an einem Arbeitsplatz des Lizenznehmers. Die damit ausgestatteten Applikationen des Lizenznehmers dürfen an beliebig viele Kunden weitergegeben werden.
  2. Generallizenz: Eine Generallizenz für Grapics4VO berechtigt den Lizenznehmer zur Nutzung des Graphics Development Kit auf allen Computern und in allen Netzwerken an einer Filiale / Niederlassung / Geschäftsstelle des Lizenznehmers. Die damit ausgestatteten Applikationen des Lizenznehmers dürfen an beliebig viele Kunden weitergegeben werden.

Preise und Bezugsquelle

Die Preise und die Bezugsquelle für dieses und andere Softwareprodukte entnehmen Sie bitte der  Preisliste. Bestellen Sie Graphics4VO mit dem elektronischen  Bestellformular.

KilletSoft Neuigkeiten Damit Sie immer gut informiert sind, haben wir in dieser Spalte aktuelle Hinweise, Informationen und besondere Angebote für Sie zusammengestellt.

KilletSoft Logo GoogleMaps / OpenStreetMap
KilletSoft konvertiert Geodaten für die Navigation in freien Kartendiensten.
 Lesen Sie das Arbeitspapier...

KilletSoft Logo Qualitätsanalyse
Praxisbezogene Genauigkeitsüberprüfung der Software TRANSDAT und GeoDLL mit einer extrem strukturierten NTv2-Gitterdatei.
 Lesen Sie das Arbeitspapier...

KilletSoft Logo BY-KanU und BWTA2017
Bayern und Baden-Württemberg entwickeln engmaschige Gitterdateien für die Transformation von Geofachdaten der Liegenschaftskataster nach UTM/ETRS89.
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GDA2020
Das neue geodätische Bezugssystem GDA2020 von Australien wird von TRANSDAT und GeoDLL unterstützt.  Sehen Sie die Liste der CRS an...

KilletSoft Logo Geodaten Deutschland
Die "Geodaten Deutschland" sind auf den Datenstand 1.1.2017 aktualisiert worden. Die Datenbank enthält Städte und Gemeinden, Ortsteile, Koordinaten, Postleitzahlen, Telefonvorwahlen usw.
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Geodaten International
Ein neues Release der "Geodaten International" steht seit März 2017 zur Verfügung. Dei Datenbank enthält 256 Länderdateien mit Städten und Gemeinden, Ortsteilen, Koordinaten, Postleitzahlen usw.
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Innovationspreis 2016
Award 2016 Zum zweiten mal in Folge haben geodätische Programme von KilletSoft den Innovationspreis der Initiative Mittelstand gewonnen.
 Zertifikat TRANSDAT...
 Zertifikat ORTWIN...
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL / TRANSDAT
Vorschlag zur Verwendung polygonaler Gültigkeitsbereiche in NTv2-Gitterdateien.
 Lesen Sie das Arbeitspapier...

KilletSoft Logo WINDOWS© 10 compatible
Win10 kompatibel Unsere Software hat das Zertifikat "WINDOWS© 10 compatible" erhalten. Damit erfüllt sie den Kompatibilitätsstandard von Microsoft WINDOWS© 10.

KilletSoft Logo NTv2 Hamburg
Hochgenaue NTv2-Datei des Bundeslandes Hamburg kostenlos für TRANSDAT- und GeoDLL-Nutzer.
 Laden Sie die NTv2-Datei ...
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL
GeoDLL unterstützt Zeitzonenberechnungen unter Einbezug der Küstenzonen.
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo TRANSDAT / GeoDLL
Das Programm und die DLL unterstützen nur alle HARN / HPGN -Bezugssysteme der USA.
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Übersetzer gesucht!
Die Programme TRANSDAT und SEVENPAR unterstützen Sprachdateien für die Benutzeroberfläche. Da die sprachabhängigen Texte in externen Dateien verwaltet werden, können jederzeit  neue Sprachen hinzugefügt werden. Jeder Interessierte kann eine neue Sprachdatei für sich und alle Nutzer in seine Muttersprache übersetzen.