Killet Software Ing.-GbR - kurz: KilletSoft - ist ein Softwareunternehmen, das im Jahr 1991 gegründet worden ist. Die Gesellschaft gliedert sich in die Bereiche "Geodätische Standardsoftware", "Entwicklungswerkzeuge für die Geoinformatik" und "Internationale Geodaten". Die Schwerpunktbranchen der von uns betreuten Unternehmen sind Ingenieurbüros, GIS-Entwickler, Internet-Marketing, Versorgung, Logistik, Telekommunikation, Sicherheitskräfte und der öffentliche Dienst.
Seitenhauptbereich drucken  •    Kontakt  •    Impressum
Deutsch English

Geodaten der Bundesrepublik Deutschland für die Geokodierung, Datenanreicherung, Umkreissuche, Navigation und Entfernungsberechnung

Bereits seit 1991 bietet KilletSoft Geodaten der Bundesrepublik Deutschland mit georeferenzierten Orten, Ortsteilen, administrativen Einheiten, Postleitzahlen und Telefon-Vorwahlen an. Jeder Datensatz ist georeferenziert und verwendet Länge/Breite, UTM- and Gauß-Krüger-Koordinaten mit ETRS89- und DHDN-Datum, sodass die Daten einfach durch die Verwendung der geographischen Standardformate KML und Sharp verwendet und in einer Karte dargestellt oder in ein beliebiges GIS System importiert werden können. Ab 2005 wurde die Datenbank um naturräumliche, landschaftliche, klimatische und touristische Informationen ergänzt, welche mit Hilfe von Indexen mit den oben genannten Datenbanktabellen verknüpft werden können. Die Daten stehen mit einer einheitlichen Struktur in den gängigen CSV und GIS Formaten zur Verfügung, die einfach in beliebige Software und beliebige DMS-Systeme importiert werden können. Die Geodaten Deutschland liegen in höchster Genauigkeit und Aktualität vor und unterliegen einer ständigen Qualitätskontrolle.

Die Datenbank enthält Geodaten der Bundesrepublik Deutschland mit georeferenzierten Orten, Ortsteilen, administrativen Einheiten, Postleitzahlen, Telefon-Vorwahlen und Naturräumen, Landschaften, klimatischen und touristischen Informationen. Die Daten enthalten Koordinaten und Geländehöhen für die Navigation und Geokodierung, für Umkreissuchen und Entfernungsberechnungen und sind für die räumliche Zuordnung ökologischer und ökomomischer Informationen geeignet. Die Datenbank enthält auch Verzeichnisse der amtlichen topographischen Kartenwerke der Bundesrepublik Deutschland mit Blattnamen, Blattnummern, Eckkoordinaten und ergänzenden Daten. Die Informationen sind in verschiedenen Datenbanktabellen abgelegt, die über Schlüssel miteinander verbunden werden können.

Oft ist es notwendig zu einem Adressmerkmal, z.B. dem Ortsnamen, der Postleitzahl oder der Telefonvorwahl, einen örtlichen Bezug - eine Georeferenz - herzustellen. Die Georeferenz kann z.B. dafür verwendet werden, einem Kunden mit einer Umkreissuche die ihm nächstgelegenen Filialen einer Geschäftskette zu nennen. Oder es werden anhand der ermittelten Georeferenzen Statistiken oder Übersichtskarten angefertigt. Entfernungen zwischen den verschiedenen in den Datenbanktabellen enthaltenen Objekten können mit den darin enthaltenen Georeferenzen ermittelt werden. Als Georeferenzen stehen UTM-Koordinaten, Gauß-Krüger-Koordinaten und geographische Koordinaten zur Verfügung. Mit den Höhenangaben aus einem digitalen Höhenmodell kann die Geländehöhe jeden Ortes festgestellt werden. Oft ist auch die Kenntnis von Zusammenhängen und Zugehörigkeiten innerhalb verschiedener Hierarchien erforderlich. So kann z.B. ermittelt werden zu welchem Bundesland, Regierungsbezirk, Kreis ein Ort, eine Postleitzahl oder eine Telefonvorwahl gehört. Es kann festgestellt werden, auf welcher topographischen Karte eine Gemeinde wiederzufinden ist oder in welchem Bundesland eine bestimmte Stadt liegt.

Es ist möglich jedem Ort eine Vielzahl von naturräumlichen, landschaftlichen, klimatischen und touristischen Informationen zuzuordnen. Schnee- und Windlastzonen und Daten zur Solareinstrahlung stehen als ortsbezogene klimatische Daten zur Verfügung. Die Schnee- und Windlastzonen können in Verbindung mit den Geländehöhen dazu verwendet werden statische Lasten für die Bauausführung zu berechnen. Die Daten zur Solareinstrahlung werden zur Planung thermischer und fotovoltaischer Solaranlagen herangezogen.

In weiteren Tabellen sind die Amtlichen Kartenwerke und Messtischblätter TK25, TK50, TK100 und TKÜ200 der Bundesrepublik Deutschland verzeichnet. Die Tabellen enthalten Blattnamen, Blattnummern, Eckkoordinaten und ergänzenden Daten der amtlichen topographischen Karten.

Geographische Koordinaten in Grad-Notation eignen sich besonders gut für Kartendarstellungen und Recherchen in Google Earth. Hier ist eine  Internet-URL unter Verwendung der freien Google StaticMap-API als Beispiel mit Koordinaten, das eine Karte von KilletSoft's Heimatstadt Kempen anzeigt Der erste Wert hinter dem Identifizierer "center" ist die geographische Breite, dann folgt die geographische Länge. Die unten abgebildete URL kann direkt in einem anchor-tag eingefügt werden um den Kartenausschnitt darzustellen.

"http://maps.google.com/maps/api/staticmap
?center=51.36430,06.41962
&zoom=16
&size=640x640
&maptype=roadmap
&markers=color:red%7Clabel:K%7C51.36430,06.41962
&sensor=false"

All diese Möglichkeiten bieten die von uns gepflegten Datenbanktabellen. Die Daten sind im folgenden Text nur kurz beschrieben. Ausführliche Beschreibungen der Datenbanken finden Sie in den  Datenblättern. Einen Datenauszug mit Testdaten finden Sie in der  Download-Datei.

Inhalt dieser Seite

  1.  Die Ortsdatenbank ORTREF mit Georeferenzen und Geländehöhen
  2.  Die Ortsdatenbank ORTGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen
  3.  Die Ortsteildatenbank ORTTLREF mit Georeferenzen und Geländehöhen
  4.  Die Ortsteildatenbank ORTTLGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen
  5.  Die Postleitzahldatenbank PLZREF mit Georeferenzen und Geländehöhen
  6.  Die Postleitzahldatenbank PLZGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen
  7.  Die Telefonvorwahldatenbank VORWREF mit Georeferenzen und Geländehöhen
  8.  Die Telefonvorwahldatenbank VORWGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen
  9.  Die Kreis / Landkreisdatenbank KREIS
  10.  Die Regierungsbezirksdatenbank REGBEZ
  11.  Die Bundeslanddatenbank LAND
  12.  Die Landschaftsdatenbank LANDSCH
  13.  Die Datenbank mit der Naturräumlichen Gliederung NATRAUM
  14.  Die Datenbank mit den Schnee-, Windlastzonen und Solareinstrahlung LASTEN
  15.  Die Datenbank mit Reisegebieten und urbanen Ausprägungen REISEGEB
  16.  Datenbank der Karten im Maßstab 1:25000 (TK25)
  17.  Datenbank der Karten im Maßstab 1:50000 (TK50)
  18.  Datenbank der Karten im Maßstab 1:100000 (TK100)
  19.  Datenbank der Karten im Maßstab 1:200000 (TKÜ200)
  20.  Qualität der Geodaten
  21.  Verwendung der in den Datenbanktabellen enthaltenen Koordinaten
  22.  Eindeutigkeit durch Datensatz-ID - Vereinfachtes Update
  23.  Konvertierung in das gewünschte Datenformat
  24.  Erzeugen einer Datenbanktabelle mit Hauptorten und Ortsteilen
  25.  Lizenzmodelle zur Nutzung der Datenbanken
  26.  Preise und Bezugsquelle
  27.  Hinweis zum download von Testdaten und des Datenkonverters

Die Ortsdatenbank ORTREF mit Georeferenzen und Geländehöhen

Die Ortsdatenbank ORTREF enthält mehr als 11.000 Datensätze mit georeferenzierten Ortsdaten aller kreisfreien Städte, Städte und Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland. Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen, Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen und die Formeln zur Entfernungsberechnung finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Eindeutige Datensatz-ID
  2. Ortsname
  3. Ortsteilname des Ortszentrums
  4. Gemeindeschlüssel
  5. Geographische Länge (ETRS89) in Grad-Notation
  6. Geographische Breite (ETRS89) in Grad-Notation
  7. Geographische Länge (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  8. Geographische Breite (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  9. Geographische Länge (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  10. Geographische Breite (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  11. Gauß-Krüger-Rechtswert (DHDN)
  12. Gauß-Krüger-Hochwert (DHDN)
  13. UTM-Rechtswert (ETRS89)
  14. UTM-Hochwert (ETRS89)
  15. Geländehöhe über dem Meeresspiegel
  16. Postleitzahl des Zustellbezirks (signifikante Ziffern)
  17. Postleitzahl des Postfachschranks (signifikante Ziffern)
  18. Postleitzahl der Gemeinde- oder Stadtverwaltung
  19. Alte Postleitzahl
  20. Kategorie der Einwohnerzahl
  21. Kategorie der Ortsgröße
  22. Nummer der Naturräumlichen Einheit
  23. Nummer des Telefonbuchs
  24. Nummer der topographischen Karte 1:25000
  25. Internationale Ortabkürzung nach ISO-3166 (UNLOCODE)
  26. Kennung für den Status des Ortes
  27. Kennung für die Bedeutung des Ortes
  28. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  29. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Ortsdatenbank ORTGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen

Die Ortsdatenbank ORTGEM enthält dieselben Daten wie die Datenbanktabelle ORTREF, jedoch ohne Georeferenzen. Die preisgünstigere Tabelle eignet sich für alle Anwendungen, die keine Georeferenzen benötigen. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Eindeutige Datensatz-ID
  2. Ortsname
  3. Ortsteilname des Ortszentrums
  4. Gemeindeschlüssel
  5. Postleitzahl des Zustellbezirks (signifikante Ziffern)
  6. Postleitzahl des Postfachschranks (signifikante Ziffern)
  7. Postleitzahl der Gemeinde- oder Stadtverwaltung
  8. Alte Postleitzahl
  9. Kategorie der Einwohnerzahl
  10. Kategorie der Ortsgröße
  11. Nummer der Naturräumlichen Einheit
  12. Nummer des Telefonbuchs
  13. Nummer der topographischen Karte 1:25000
  14. Internationale Ortabkürzung nach ISO-3166 (UNLOCODE)
  15. Kennung für den Status des Ortes
  16. Kennung für die Bedeutung des Ortes
  17. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  18. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Ortsteildatenbank ORTTLREF mit Georeferenzen und Geländehöhen

Die Ortsdatenbank ORTTLREF enthält ca. 116.000 Datensätze mit georeferenzierten Ortsteilen, die zu den in ORTREF enthaltenen Städten und Gemeinden gehören. Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen, Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen und die Formeln zur Entfernungsberechnung finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Eindeutige Datensatz-ID
  2. Haupt- und Ortsteilname
  3. Ortsteilname
  4. Gemeindeschlüssel
  5. Geographische Länge (ETRS89) in Grad-Notation
  6. Geographische Breite (ETRS89) in Grad-Notation
  7. Geographische Länge (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  8. Geographische Breite (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  9. Geographische Länge (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  10. Geographische Breite (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  11. Gauß-Krüger-Rechtswert (DHDN)
  12. Gauß-Krüger-Hochwert (DHDN)
  13. UTM-Rechtswert (ETRS89)
  14. UTM-Hochwert (ETRS89)
  15. Geländehöhe über dem Meeresspiegel
  16. Wahrscheinlichste Zustell-Postleitzahl des Ortsteils
  17. Kennung für den Status des Ortsteils
  18. Kennung für die Bedeutung des Ortsteils
  19. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  20. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Ortsteildatenbank ORTTLGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen

Die Ortsteildatenbank ORTTLGEM enthält dieselben Daten wie die Datenbanktabelle ORTTLREF, jedoch ohne Georeferenzen. Die preisgünstigere Tabelle eignet sich für alle Anwendungen, die keine Georeferenzen benötigen. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Eindeutige Datensatz-ID
  2. Haupt- und Ortsteilname
  3. Ortsteilname
  4. Gemeindeschlüssel
  5. Wahrscheinlichste Zustell-Postleitzahl des Ortsteils
  6. Kennung für den Status des Ortsteils
  7. Kennung für die Bedeutung des Ortsteils
  8. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  9. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Postleitzahldatenbank PLZREF mit Georeferenzen und Geländehöhen

Die Postleitzahldatenbank PLZREF enthält mehr als 30.000 Datensätze mit georeferenzierten Postleitzahlen der postalischen Zustellbezirke und der Postfachbereiche sowie die Gemeindeschlüssel der passenden Orte. Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen, Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen, Hinweise zur Geocodierung von postalischen Adressen und die Formeln zur Entfernungsberechnung finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Postleitzahl
  2. Logistische Bezeichnung der Postleitzahl
  3. Gemeindeschlüssel
  4. Geographische Länge (ETRS89) in Grad-Notation
  5. Geographische Breite (ETRS89) in Grad-Notation
  6. Geographische Länge (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  7. Geographische Breite (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  8. Geographische Länge (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  9. Geographische Breite (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  10. Gauß-Krüger-Rechtswert (DHDN)
  11. Gauß-Krüger-Hochwert (DHDN)
  12. UTM-Rechtswert (ETRS89)
  13. UTM-Hochwert (ETRS89)
  14. Geländehöhe über dem Meeresspiegel
  15. Typ der Postleitzahl
  16. Kennung "Mehrere PLZ in einem Ort"
  17. Kennung "Mehrere Orte mit derselben PLZ"
  18. Kennung für die Bedeutung der PLZ
  19. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  20. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Postleitzahldatenbank PLZGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen

Die Postleitzahldatenbank PLZGEM enthält dieselben Daten wie die Datenbanktabelle PLZREF, jedoch ohne Georeferenzen. Die preisgünstigere Tabelle eignet sich für alle Anwendungen, die keine Georeferenzen benötigen. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Postleitzahl
  2. Logistische Bezeichnung der Postleitzahl
  3. Gemeindeschlüssel
  4. Typ der Postleitzahl
  5. Kennung "Mehrere PLZ in einem Ort"
  6. Kennung "Mehrere Orte mit derselben PLZ"
  7. Kennung für die Bedeutung der PLZ
  8. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  9. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Telefonvorwahldatenbank VORWREF mit Georeferenzen und Geländehöhen

Die Telefonvorwahldatenbank VORWREF enthält mehr als 19.000 Datensätze mit georeferenzierten telefonischen Ortsnetzvorwahlen sowie die Gemeindeschlüssel der passenden Orte. Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen, Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen, Hinweise zur Geocodierung von Telefonnummern und die Formeln zur Entfernungsberechnung finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Telefonische Ortsnetzvorwahl
  2. Logistische Bezeichnung der Ortsnetzvorwahl
  3. Gemeindeschlüssel
  4. Geographische Länge (ETRS89) in Grad-Notation
  5. Geographische Breite (ETRS89) in Grad-Notation
  6. Geographische Länge (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  7. Geographische Breite (ETRS89) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  8. Geographische Länge (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  9. Geographische Breite (DHDN) in Grad/Minute/Sekunde-Notation
  10. Gauß-Krüger-Rechtswert (DHDN)
  11. Gauß-Krüger-Hochwert (DHDN)
  12. UTM-Rechtswert (ETRS89)
  13. UTM-Hochwert (ETRS89)
  14. Geländehöhe über dem Meeresspiegel
  15. Priorität der Ortsnetzvorwahl
  16. Kennung "Mehrere Vorwahlen in einem Ort"
  17. Kennung "Mehrere Orte mit derselben Vorwahl"
  18. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  19. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Telefonvorwahldatenbank VORWGEM ohne Georeferenzen und Geländehöhen

Die Telefonvorwahldatenbank VORWGEM enthält dieselben Daten wie die Datenbanktabelle VORWREF, jedoch ohne Georeferenzen. Die preisgünstigere Tabelle eignet sich für alle Anwendungen, die keine Georeferenzen benötigen. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Telefonische Ortsnetzvorwahl
  2. Logistische Bezeichnung der Ortsnetzvorwahl
  3. Gemeindeschlüssel
  4. Priorität der Ortsnetzvorwahl
  5. Kennung "Mehrere Vorwahlen in einem Ort"
  6. Kennung "Mehrere Orte mit derselben Vorwahl"
  7. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  8. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Kreis / Landkreisdatenbank KREIS

Die Kreis / Landkreisdatenbank KREIS enthält die Bezeichnungen und Kennungen der ca. 400 Kreise und Landkreise der Bundesrepublik Deutschland und kreisbezogene Daten. Die Daten können mit Hilfe des Kreisschlüssels mit den Inhalten der anderen Datenbanktabellen über deren Gemeindeschlüssel verknüpft werden. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Name des Kreises oder Landkreises
  2. Kreisschlüssel
  3. KFZ-Kennzeichen
  4. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Regierungsbezirksdatenbank REGBEZ

Die Regierungsbezirksdatenbank REGBEZ enthält die Bezeichnungen und Kennungen aller Regierungsbezirke der Bundesrepublik Deutschland. Die Daten können mit Hilfe des Regierungsbezirksschlüssels mit den Inhalten der anderen Datenbanken über deren Gemeindeschlüssel verknüpft werden. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Name des Regierungsbezirks
  2. Regierungsbezirksschlüssel
  3. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Bundeslanddatenbank LAND

Die Bundeslanddatenbank LAND enthält die Bezeichnungen und Kennungen aller Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland sowie die Anschriften der für die Länder zuständigen Landesvermessungsämter. Die Daten können mit Hilfe des Landesschlüssels mit den Inhalten der anderen Datenbanktabellen über deren Gemeindeschlüssel verknüpft werden. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Name des Bundeslandes
  2. Landesschlüssel
  3. Abkürzung des Bundeslandes
  4. Internationale UNLOCODE Abkürzung nach ISO-3166
  5. Name des Landesvermessungsamtes in Kurzform
  6. Name des Landesvermessungsamtes in Langform
  7. Anschrift des Landesvermessungsamtes
  8. Ort des Landesvermessungsamtes
  9. Telefonnummer des Landesvermessungsamtes
  10. Faxnummer des Landesvermessungsamtes
  11. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Landschaftsdatenbank LANDSCH

Die Datenbanktabelle enthält die Landschaften mit verschiedenen Landschaftstypen der Bundesrepublik Deutschland. Die Daten können mit Hilfe des Landschaftsschlüssels mit den Inhalten anderer Datenbanktabellen verknüpft werden. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Bezeichnung der Landschaft
  2. Kennung der Landschaft
  3. Typ der Landschaft
  4. Geographische Länge des Lagemittelpunkts der Landschaft
  5. Geographische Breite des Lagemittelpunkts der Landschaft
  6. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Datenbank mit der Naturräumlichen Gliederung NATRAUM

Die Datenbanktabelle enthält die naturräumliche Gliederung der Bundesrepublik Deutschland in Form von hierarchisch gegliederten naturräumlichen Einheiten. Die Daten können mit Hilfe des Naturraumschlüssels mit den Inhalten anderer Datenbanktabellen verknüpft werden. Detaillierte Informationen und Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Bezeichnung der Naturräumlichen Haupteinheit
  2. Kennung der Naturräumlichen Haupteinheit
  3. Geogr. Länge des Lagemittelpunkts der Haupteinheit
  4. Geogr. Breite des Lagemittelpunkts der Haupteinheit
  5. Bezeichnung der Naturräumlichen Obereinheit
  6. Kennung der Naturräumlichen Obereinheit
  7. Bezeichnung des Naturraums nach Definition BfN
  8. Kennung des Naturraums nach Definition BfN
  9. Bezeichnung der Naturräumlichen Großlandschaft
  10. Bezeichnung der Biographischen Region
  11. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Datenbank mit Schnee-, Windlastzonen und Solareinstrahlung LASTEN

Die Datenbanktabelle enthält die nach den Gebieten der Städte und Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland aufgeschlüsselten Schneelast- und Windlastzonen und Solareinstrahlungen. Die Lastzonen werden in Verbindung mit den in der Datenbanktabelle enthaltenen Geländehöhen dafür verwendet, ortspezifische Lasten für die statische Berechnung baulicher Anlagen zu kalkulieren. Die Daten zur Solareinstrahlung werden zur Planung thermischer und fotovoltaischer Solaranlagen herangezogen. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Gemeindeschlüssel
  2. Durchschnittliche Geländehöhe der Stadt oder Gemeinde
  3. Windlastzone einer Stadt oder Gemeinde
  4. Nummer der Fußnote zur Windlastzone
  5. Schneelastzone einer Stadt oder Gemeinde
  6. Nummer der Fußnote zur Schneelastzone
  7. Horizontale Solareinstrahlung in einer Stadt oder Gemeinde
  8. Winkeloptimierte Solareinstrahlung in einer Stadt oder Gemeinde
  9. Optimaler Aufstellungswinkel für Solaranlagen in einer Stadt oder Gemeinde
  10. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung
  11. Kennungen der aktualisierten Datenfelder

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Die Datenbank mit Reisegebieten und urbanen Ausprägungen REISEGEB

Die Datenbanktabelle enthält die Reisegebiete der Bundesrepublik Deutschland. Als Reisegebiete werden nicht administrative Raumeinheiten bezeichnet, die sich im Wesentlichen an die Zuständigkeitsbereiche der regionalen Tourismusverbände und an naturräumliche Gegebenheiten orientieren. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Kennung des Reisegebiets
  2. Bezeichnung des Reisegebiets
  3. Geographische Länge des Lagemittelpunkts des Reisegebiets
  4. Geographische Breite des Lagemittelpunkts des Reisegebiets
  5. Bezeichnung der urbanen Ausprägung des Reisegebiets
  6. Monat der letzten Datensatz-Aktualisierung

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Datenbank der Karten im Maßstab 1:25000 (TK25)

Das Kartenregister TK25 enthält Blattnummern, Blattnamen, Eckkoordinaten und ergänzende Angaben zu den amtlichen topographischen Karten im Maßstab 1:25000 TK25 (Messtischblatt) der Bundesrepublik Deutschland. Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen und Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Blattname
  2. Blattnummer
  3. Kennung des Bundeslandes, auf dem das Blatt liegt
  4. Kennung des Hauptortes auf dem Blatt
  5. Geographische Länge der Eckkoordinate
  6. Geographische Breite der Eckkoordinate
  7. UTM-Rechtswert der Eckkoordinate
  8. UTM-Hochwert der Eckkoordinate
  9. Nummer der passenden TK50
  10. Nummer der passenden TK100
  11. Nummer der passenden TKÜ200

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Datenbank der Karten im Maßstab 1:50000 (TK50)

Das Kartenregister TK50 enthält Blattnummern, Blattnamen und ergänzende Angaben zu den amtlichen topographischen Karten im Maßstab 1:50000 TK50 der Bundesrepublik Deutschland. Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen und Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Blattsname
  2. Blattnummer
  3. Kennung des Bundeslandes, auf dem das Blatt liegt
  4. Nummer der passenden TK100
  5. Nummer der passenden TKÜ200

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Datenbank der Karten im Maßstab 1:100000 (TK100)

Das Kartenregister TK100 enthält Blattnummern, Blattnamen und ergänzende Angaben zu den amtlichen topographischen Karten im Maßstab 1:100000 TK100 der Bundesrepublik Deutschland. D Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen und Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Blattsname
  2. Blattnummer
  3. Kennung des Bundeslandes, auf dem das Blatt liegt
  4. Nummer der passenden TKÜ200

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Datenbank der Karten im Maßstab 1:200000 (TKÜ200)

Das Kartenregister TK200 enthält die Blattnummern und Blattnamen der amtlichen topographischen Karten im Maßstab 1:200000 TKÜ200 der Bundesrepublik Deutschland. Detaillierte Informationen, Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Datenbanktabellen und Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen finden Sie in der Download-Datei oder im  Datenblatt. Diese Datenfelder sind in der Datenbanktabelle enthalten:

  1. Blattsname
  2. Blattnummer

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Qualität der Geodaten

Die hier angebotenen Geodaten liegen in sehr genauer Qualität in verschiedenen Koordinaten- und Bezugssystemen vor. Sie werden laufend aktualisiert und unterliegen einer ständigen Qualitätskontrolle. Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass bei so großen Datenmengen im geringen Maße Abweichungen der Dateninhalte von der Realität vorkommen können. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Abweichungen oder gar Fehler bei weniger als ein Prozent der Datenmenge einer Datenbanktabelle nicht bemängelt werden können. Sollten Ihnen einmal Abweichungen auffallen, werden wir uns bemühen diese umgehend zu korrigieren. Detaillierte Informationen und Hinweise zur Verwendung der Georeferenzen finden Sie in den Dateien des downloads oder in den Datenblättern der verschiedenen Tabellen.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Verwendung der in den Datenbanktabellen enthaltenen Koordinaten

Die Koordinaten liegen als geographische Koordinaten Länge/Breite, als Gauß-Krüger-Koordinaten des 3. Meridianstreifens und als UTM-Koordinaten des 32. Meridianstreifens vor. Durch die Abbildung aller Gauß-Küger-Koordinaten bzw. UTM-Koordinaten der Tabelle auf demselben Meridianstreifen können Entfernungen zwischen zwei Punkten durch die einfache Anwendung des Phytagoras-Satzes ausgerechnet werden. Das hat gegenüber der Berechnung mit geographischen Koordinaten (siehe unten) den Vorteil, dass die Berechnung wesentlich einfacher und viel schneller ist. Das Ergebnis ist die gradlinige Entfernung zwischen den Punkten in Metern.

Formel für die Entfernungsberechnung mit Gauß-Krüger-Koordinaten:
difRechts = abs(GKRECHTS1 - GKRECHTS2)
difHoch   = abs(GKHOCH1 - GKHOCH2)
l         = sqrt(difRechts * difRechts + difHoch * difHoch)
  mit
GKRECHTS1:  Rechtswert des ersten Punktes
GKHOCH1:    Hochwert des ersten Punktes
GKRECHTS2:  Rechtswert des zweiten Punktes
GKHOCH2:    Hochwert des zweiten Punktes
abs():      Absolutbetrag-Funktion
sqrt():     Quadratwurzel-Funktion
l:          Entfernung in Meter

Formel für die Entfernungsberechnung mit UTM-Koordinaten:
difRechts = abs(UTMRECHTS1 - UTMRECHTS2)
difHoch   = abs(UTMHOCH1 - UTMHOCH2)
l         = sqrt(difRechts * difRechts + difHoch * difHoch)
  mit
UTMRECHTS1: Rechtswert des ersten Punktes
UTMHOCH1:   Hochwert des ersten Punktes
UTMRECHTS2: Rechtswert des zweiten Punktes
UTMHOCH2:   Hochwert des zweiten Punktes
abs():      Absolutbetrag-Funktion
sqrt():     Quadratwurzel-Funktion
l:          Entfernung in Meter

Geographische Koordinaten sind in Länge und Breite angegeben. Meist werden Länge und Breite in der Grad-Notation dargestellt, die auch dezimale Notation genannt wird. Geographische Koordinaten in der Grad-Notation sind für die Entfernungsberechnung besser geeignet als geographische Koordinaten in anderen Notationen. Für eine Entfernungsberechnung werden die Länge und Breite des ersten Punktes (LAENGE_D1,BREITE_D1) und die Länge und Breite des zweiten Punktes (LAENGE_D2,BREITE_D2) benötigt. Wenn eine Breitenangabe ein negatives Vorzeichen hat, liegt der Punkt auf der südlichen Erdhalbkugel, sonst auf der nördlichen Erdhalbkugel. Wenn eine Längenangabe ein negatives Vorzeichen hat, liegt der Punkt westlich vom Nullmeridian Greenwich, sonst östlich davon. In der Bundesrepublik Deutschland kommen keine negativen Vorzeichen vor, da alle Koordinaten auf der nördlichen Erhalbkugel und östlich von Greenwich liegen.

Zur Vorbereitung für die Entfernungsberechnung werden die Längen und Breiten
zunächst in das Bogenmaß umgerechnet. Die Einheit des Bogenmaß ist [Rad].
L1r      = LAENGE_D1 * PI / 180
B1r      = BREITE_D1 * PI / 180
L2r      = LAENGE_D2 * PI / 180
B2r      = BREITE_D2 * PI / 180
  mit
LAENGE_D1: Dezimale Länge des ersten Punktes
BREITE_D1: Dezimale Breite des ersten Punktes
LAENGE_D2: Dezimale Länge des zweiten Punktes
BREITE_D2: Dezimale Breite des zweiten Punktes
L1r:       Bogenmaß der Länge des ersten Punktes
B1r:       Bogenmaß der Breite des ersten Punktes
L2r:       Bogenmaß der Länge des zweiten Punktes
B2r:       Bogenmaß der Breite des zweiten Punktes
PI:        Kreiskonstante Pi (3,14...)

Jetzt sind die Längen und Breiten der beiden Koordinaten soweit vorbereitet,
dass sie in die Formel zur Entfernungsberechnung eingesetzt werden können.
l        = r * acos[sin(B1r) * sin(B2r) + cos(B1r) * cos(B2r) * cos(L2r-L1r)]
  mit
sin():     Sinus-Funktion
cos():     Cosinus-Funktion
acos():    Arcus Cosinus-Funktion
r:         Erdäquatorradius = 6378137 Meter
l:         Entfernung in Meter

Die Umrechnung der in den Tabellen enthaltenen geographischen, Gauß-Krüger- oder UTM-Koordinaten in ein anderes Koordinaten- oder Bezugssystem kann mit dem Koordinatentransformationsprogramm  TRANSDAT oder als Auftragsarbeit durchgeführt werden. So ist es z.B. möglich, in Lambert- oder Soldner-Koordinaten und in die gängigen Bezugssysteme umzurechnen.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Eindeutigkeit durch Datensatz-ID - Vereinfachtes Update

Wir haben für jeden Datensatz in den Orts-Datenbanken ORTGEM / ORTREF und in den Ortsteil-Datenbanken ORTTLGEM / ORTTLREF eindeutige Datensatz-IDs generiert. Das hat den Vorteil, dass aktualisierte Daten bei einem Update ohne großen Aufwand in den eigenen Datenbestand eingepflegt werden können. Eine Datensatz-ID ist eindeutig (unique) und bleibt auch bei Änderung der Ortsbezeichnung oder Ortsteilbezeichnung oder nach Änderung sonstiger Datenfelder während der ganzen Lebensdauer des Datensatzes erhalten.

Führen Sie beim erstmaligen Einpflegen von KilletSoft-Daten die eindeutigen Datensatz-IDs in Ihren eigenen Datenbeständen mit. Beim späteren Einpflegen eines Updates überführen Sie die aktualisierten KilletSoft-Datenfelder ganz einfach anhand der eindeutigen Datensatz-IDs und des im Datensatz enthaltenen Änderungdatums in Ihren eigenen Datenbestand. Überlegen Sie sich eine Strategie für neu hinzugekommene oder ungültig gewordene Datensätze, die Sie durch fehlende oder neue Datensatz-IDs im Update lokalisieren können.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Konvertierung in das gewünschte Datenformat

Standardmäßig liegen die Datenbanktabellen im Dateiformat CSV (Comma Separated Values) vor. Als Zeichensatz wird das ANSI character set verwendet. Dieses Format wird sehr oft verwendet und Sie können die Daten in den meisten Fällen direkt in das von Ihnen benötigte System importieren. So können Sie die Daten beispielsweise ohne weitere Bearbeitung direkt in MS-ACCESS oder MS-EXCEL einlesen.

Das von der Seite  herunterladbare Freeware-Programm CONVERT konvertiert die vorliegenden Datenbanktabellen in andere Datenformate und Zeichensätze mit der erforderlichen Sortierung und Auswahl. Mit dem Programm können die CSV-Daten beispielsweise in das SDF-Format (Simple Document Format) oder in das dBase-Format konvertiert werden. Zur Nutzung der Daten auf verschiedenen Plattformen kann zwischen den Zeichensätzen ASCII, ANSI, UTF8 und UniCode gewählt werden. Dadurch wird der Import der Daten in jedes beliebige Datenbankmanagementsystem oder Dateisystem möglich.

Für den Import in MySQL- oder SQL-Datenbanken kann das erforderliche "CREATE TABLE"-Skript erzeugt werden. Weiterhin ist die Selektion der Daten nach Datenfeldern und Datensätzen möglich. Außerdem können die Daten nach beliebigen Datenfeldern sortiert werden. Daten aus mehreren Dateien lassen sich zu einer gemeinsamen Datei zusammenfügen.

Hier sind einige  Bildschirmfotos des Konverters.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Erzeugen einer Datenbanktabelle mit Hauptorten und Ortsteilen

Wenn beide Datenbanktabellen ORTREF und ORTTLREF oder ORTGEM und ORTTLGEM erworben worden sind, können diese mithilfe des Programms CONVERT zu einer gemeinsamen Tabelle zusammengefügt und neu sortiert werden (download siehe unten). In der Tabelle stehen dann nach Gemeindeschlüsseln sortiert alle Orte und Ortsteile untereinander angeordnet zur Verfügung.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Lizenzmodelle zur Nutzung der Datenbanken

Die hier beschriebenen  Lizenzmodelle erfordern nur eine einmalige Zahlung. Es werden keine zusätzlichen Zahlungen in Abhängigkeit von der Anzahl der Installationen oder von der Nutzungsdauer erhoben. Die Nutzungsdauer ist unbegrenzt.

Die Daten der vorgestellten Datenbanktabellen können als Datenbestände von Computerprogrammen und Internetauftritten (Applikationen) genutzt und im Rahmen der Applikation an Kunden weitergegeben werden. Die Daten werden für verschiedene Nutzungsarten lizenziert:

  1. Eine Einfachlizenz für eine Datenbanktabelle berechtigt den Lizenznehmer zur Verwendung der Tabelle in einer einzelnen Applikation des Lizenznehmers. Die damit ausgestattete Applikation des Lizenznehmers darf an beliebig viele Kunden weitergegeben werden oder als einzelne Internetapplikation auf einem Server des Lizenznehmers oder seines Internetproviders betrieben werden.
  2. Eine Generallizenz für eine Datenbanktabelle berechtigt den Lizenznehmer zur Verwendung der Tabelle in beliebig vielen Applikationen des Lizenznehmers. Die damit ausgestatteten Applikationen des Lizenznehmers dürfen an beliebig viele Kunden weitergegeben werden und als Internetapplikationen auf einem oder mehreren Servern des Lizenznehmers oder seines Internetproviders betrieben werden.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Preise und Bezugsquelle

Preise und Bezugsquellen für die hier vorgestellten Datenbanktabellen und andere Software entnehmen Sie bitte der  Preisliste. Bestellen Sie das Programm mit dem elektronischen  Bestellformular.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Download der Testdaten und des Datenkonverters

Eine Auswahl von  Testdaten aller hier beschriebenen Datenbanktabellen mit detaillierten Datenbeschreibungen und mit ausführlichen Hinweisen zur Verwendung der Daten können als ZIP-gepackte Datei vom Internet heruntergeladen werden. Das von uns entwickelte Freeware-Programm  CONVERT zum Konvertieren und Anpassen der Daten steht bei Bedarf zum download zur Verfügung. Zum Entpacken der Download-Dateien benötigen Sie einen Entpacker, den Sie  von dieser Seite herunterladen können.

 Zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

KilletSoft Neuigkeiten Damit Sie immer gut informiert sind, haben wir in dieser Spalte aktuelle Hinweise, Informationen und besondere Angebote für Sie zusammengestellt.

KilletSoft Logo Updates
 
Der Zeitraum, in dem Sie kostenlose Updates unserer Programme nutzen können, ist verlängert worden!
Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Innovationspreis 2016
 
Award 2016 Zum zweiten mal in Folge haben geodätische Programme von KilletSoft den Innovationspreis der Initiative Mittelstand gewonnen.
Zertifikat TRANSDAT...
Zertifikat ORTWIN...
Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL / TRANSDAT
 
Vorschlag zur Verwendung polygonaler Gültigkeitsbereiche in NTv2-Gitterdateien.
Lesen Sie das Arbeitspapier...

KilletSoft Logo WINDOWS© 10 compatible
 
Win10 kompatibel Unsere Software hat das Zertifikat "WINDOWS© 10 compatible" erhalten. Damit erfüllt sie den Kompatibilitätsstandard von Microsoft WINDOWS© 10.

KilletSoft Logo NTv2 Hamburg
 
Hochgenaue NTv2-Datei des Bundeslandes Hamburg kostenlos für TRANSDAT- und GeoDLL-Nutzer.
Laden Sie die NTv2-Datei ...
Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL
 
GeoDLL unterstützt Zeitzonenberechnungen unter Einbezug der Küstenzonen.
Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo TRANSDAT / GeoDLL
 
Das Programm und die DLL unterstützen nur alle HARN / HPGN -Bezugssysteme der USA.
Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Übersetzer gesucht!
 
Die neuen Versionen der Programme TRANSDAT und SEVENPAR unterstützen Sprachdateien für die Benutzeroberfläche. Da die sprachabhängigen Texte in externen Dateien verwaltet werden, können jederzeit neue Sprachen hinzugefügt werden. Jeder Nutzer kann nun Sprachdateien für sich und unsere Kunden zusammenstellen.