Killet Software Ing.-GbR - kurz: KilletSoft - ist ein Softwareunternehmen, das im Jahr 1991 gegründet worden ist. Die Gesellschaft gliedert sich in die Bereiche "Geodätische Standardsoftware", "Entwicklungswerkzeuge für die Geoinformatik" und "Internationale Geodaten". Die Schwerpunktbranchen der von uns betreuten Unternehmen sind Ingenieurbüros, GIS-Entwickler, Internet-Marketing, Versorgung, Logistik, Telekommunikation, Sicherheitskräfte und der öffentliche Dienst.
Seitenhauptbereich drucken  •    Kontakt  •    Impressum
Deutsch English

Beschreibung der Visual Objects Klasse Graphics{}

Um die Möglichkeiten des Graphics Development Kit Graphics4VO zu verdeutlichen, ist hier die Dokumentation der darin enthaltenen Klasse graphics{} abgebildet. Weitere Klassen sind in der Original-Dokumentation erläutert.

CLASS graphics

Legt ein Graphikobjekt zum Erzeugen von graphischen Inhalten an


Methoden zum Einstellen graphischer Parameter:
setBackgroundColor()    Setzt die Hintergrundfarbe
setBlackAndWhite()      Bereitet die graphische Ausgabe für die
                        Schwarz-Weiss-Darstellung vor
setClipRegion()         Setzt den Clip-Bereich für die Graphikausgabe
setColorCode()          Erzeugt eine Farbnummer aus den übergebenen
                        RGB-Farbanteilen
setFillColor()          Setzt die Füllfarbe für graphische
                        Flächenelemente
setFillHatch()          Setzt das FüllMuster für graphische
                        Flächenelemente
setFillHatchColor()     Setzt die Füllmusterfarbe für mit einem
                        Füllmuster versehene graphische Flächenelemente
setFillPattern()        Setzt die Farbwerte für ein benutzerdefiniertes
                        Füllmuster
setLineCap()            Setzt die Form für die Linienenden
setLineColor()          Setzt die Linienfarbe für graphische Elemente
setLinePattern()        Setzt das Linienmuster für graphische Elemente
setLineWidth()          Setzt die Linienbreite für graphische Elemente
setMarkerLineWidth()    Setzt die Linenbreite für Markierungen
setMarkerSize()         Setzt die Größe von Markierungen
setMarkerSurface()      Setzt die Form von Markierungen
setRasterMode()         Setzt den Rastermodus für die Darstellungsweise
                        graphischer Elemente auf dem graphischen
                        Hintergrund
setSaveArea()           Sichert einen Ausschnitt des Ausgabe-Device zur
                        späteren Wiederverwendung mit paintSavedArea()
setStringColor()        Setzt die Textfarbe
setStringFont()         Setzt die Eigenschaften eines Textfont
setStringShadow()       Setzt die Eigenschaften für den Textschatten
setWorldOrigin()        Setzt den Bezugspunkt des Weltkoordinatensystem
                        auf die übergebene physikalische Koordinate
setWorldSysNorm()       Setzt ein Weltkoordinatensystem mit 1000 mal
                        1000 Punkten
setWorldSystem()        Setzt die Transformationsfaktoren für ein
                        Weltkoordinatensystem

Methoden zum Ermitteln graphischer Parameter:
getDeviceHeight()       Gibt die Höhe des Ausgabe-Device zurück
getDeviceType()         Gibt eine Kennung für das Ausgabe-Device zurück
getDeviceWidth()        Gibt die Weite des Ausgabe-Device zurück
getPhysCoordX()         Rechnet eine X-Weltkoordinate in eine
                        physikalische X-Koordinate um
getPhysCoordY()         Rechnet eine Y-Weltkoordinate in eine
                        physikalische Y-Koordinate um
getPointColor()         Ermittelt die RGB-Farbe eines Punktes im
                        Ausgabegerät
getPointInPolygon()     Stellt fest, ob ein Punkt innerhalb eines
                        Polygons liegt
getStringHeight()       Gibt die Höhe eines Textes zurück
getStringWidth()        Gibt die Weite eines Textes zurück
getWorldCoordX()        Rechnet eine physikalische X-Koordinate in eine
                        X-Weltkoordinate um
getWorldCoordY()        Rechnet eine physikalische Y-Koordinate in eine
                        Y-Weltkoordinate um
getWorldPointX()        Rechnet einen horizontalen logischen Punktwert
                        (1/72 Zoll) in einen X-Weltkoordinaten-Wert um
getWorldPointY()        Rechnet einen vertikalen logischen Punktwert
                        (1/72 Zoll) in einen Y-Weltkoordinaten-Wert um

Methoden zum Zeichnen graphischer Primitive:
paintBezier()           Zeichnet eine oder mehrere Bezierkurven oder eine
                        Bezierfläche
paintControl()          Zeichnet ein graphisches Control in einer
                        gewünschten Form
paintEllipse()          Zeichnet eine Ellipse oder einen Kreis
paintEllipseCurve()     Zeichnet einen offenen Ellipsen- oder Kreisbogen
paintEllipseSector()    Zeichnet einen Ellipsen- oder einen
                        Kreisausschnitt
paintEllipseSegment()   Zeichnet einen Ellipsen- oder einen
                        Kreisabschnitt
paintEraseArea()        Löscht einen Ausschnitt des Ausgabe-Device mit
                        der aktuellen Hintergrundfarbe
paintEraseCanvas()      Löscht den Clip-Bereich des Ausgabe-Device mit
                        der aktuellen Hintergrundfarbe
paintFloodFill()        Füllt eine Fläche mit der aktuellen Füllfarbe
paintFrameCanvas()      Zeichnet einen Rahmen um den Clip-Bereich des
                        Ausgabe-Device
paintGradientArea()     Füllt einen Ausschnitt des Ausgabe-Device mit
                        gradierter Farbe
paintGradientCanvas()   Füllt den Clip-Bereich des Ausgabe-Device mit
                        gradierter Farbe
paintLine()             Zeichnet eine Linie
paintLineGroup()        Zeichnet eine Gruppe von Linien
paintMarker()           Zeichnet eine Markierung
paintMarkerGroup()      Zeichnet eine Gruppe von Markierungen
paintPoint()            Zeichnet einen Punkt
paintPointGroup()       Zeichnet eine Gruppe von Punkten
paintPolygon()          Zeichnet ein geschlossenes Polygon
paintRectangle()        Zeichnet ein Rechteck mithilfe einer Position und
                        der Dimension
paintRectangleAligned() Zeichnet ein Rechteck mithilfe zweier Positionen
paintRectangleRounded() Zeichnet ein Rechteck mit gerundeten Ecken
paintSavedArea()        Zeichnet einen zuvor mit der Methode
                        setSaveArea() gesicherten Ausschnitt
paintSpline()           Zeichnet eine Spline-Kurve
paintSpotCanvas()       Füllt den Clip-Bereich des Ausgabe-Device mit
                        Ausleuchtung oder Scheinwerfer-Effekt
paintString()           Zeichnet einen Text
paintStringRing()       Zeichnet einen Text in Form eines Ringes
paintStringShadow()     Zeichnet einen Text mit Schattierung

Methoden zum Zeichnen von Diagrammen:
paintchartBar()         Zeichnet ein Balkendiagramm
paintChartEmpty()       Zeichnet ein leeres Koordinatensystem
paintChartIntegral()    Zeichnet ein Integralflächen-Diagramm
paintChartLegend()      Zeichnet eine Legende für ein Diagramm
paintChartLine()        Zeichnet ein Liniendiagramm
paintChartMultiBar()    Zeichnet ein Multibalken-Diagramm
paintChartPie()         Zeichnet ein Kuchendiagramm
paintChartPillar()      Zeichnet ein Säulendiagramm
paintChartScatter()     Zeichnet ein Verteilungsdiagramm
paintChartSpline()      Zeichnet ein Kurvendiagramm
setAutoScale()          Skaliert ein Koordinatensystem automatisch
setLogarithmic()        Berechnet Daten für logarithmische Skalierung
setMathGraphArray()     Erzeugt ein Array mit den Daten einer mathematischen
                        Funktion

Methoden zum Zeichnen und Speichern geräteunabhängiger Bilder:
paintBmpCanvas()        Zeichnet ein in einer DIB-Datei, einer Resource oder
                        einem Objekt gespeichertes Bild in der Größe des
                        Clip-Bereichs.
paintBmpDirect()        Zeichnet ein in einer DIB-Datei gespeichertes Bild
                        sehr variabel mithilfe von OLE-Funktionen
paintBmpOriginal()      Zeichnet ein in einer DIB-Datei, einer Resource oder
                        einem Objekt gespeichertes Bild positioniert in der
                        Originalgröße
paintBmpRepeat()        Zeichnet ein in einer DIB-Datei, einer Resource oder
                        einem Objekt gespeichertes Bild. Das Bild wird
                        wiederholt, bis der Clip-Bereich gefüllt ist
paintBmpRestore()       Zeichnet ein in einer DIB-Datei, einer Resource oder
                        einem Objekt gespeichertes Bild in Originalgröße
                        an die linke untere Ecke des Clip-Bereichs.
paintBmpStretched()     Zeichnet ein in einer DIB-Datei, einer Resource oder
                        einem Objekt gespeichertes Bild positioniert in
                        beliebiger Größe
paintEnhMetaCanvas()    Zeichnet ein in einer Metadatei gespeichertes Bild
                        in der Größe des Clip-Bereichs
paintEnhMetaArea()      Zeichnet ein in einer Metadatei gespeichertes Bild
                        an gegebener Position in gegebener Größe
setBmpAreaToFile()      Schreibt einen Bereich des Ausgabe Device in eine
                        Bitmap-Datei (DIB)
setBmpCanvasToFile()    Schreibt den Clipping-Bereich des Ausgabe Device in
                        eine Bitmap-Datei (DIB)
setImgAreaToFile()      Schreibt einen Bereich des Ausgabe Device per OLE
                        in eine DIB-Datei
setImgCanvasToFile()    Schreibt den Clipping-Bereich des Ausgabe Device per
                        OLE in eine DIB-Datei
setGifAreaToFile()      Schreibt einen Bereich des Ausgabe Device in eine
                        GIF-Datei
setGifCanvasToFile()    Schreibt den Clipping-Bereich des Ausgabe Device in
                        eine GIF-Datei
getBmpSize()            Ermittelt die Dimensionen eines Bitmaps, das in
                        einer DIB-Datei, in einer Resource oder in einem
                        Bitmap-Objekt gespeichert ist

Methoden zum Zeichnen von Shape-Figuren aus ArcView Shape-Dateien:
setShapeFileObject()    Initialisiert ein Shape-Objekt und verbindet den
                        Namen einer ArcView Shape-Datei mit einem Alias
                        zur weiteren Verwendung
paintShapeFigures()     Zeichnet Shape-Figuren eines Shape-Objekts
paintShapeCanvas()      Zeichnet alle Shape-Figuren aus einer ArcView
                        Shape-Datei in der Größe des Clip-Bereichs
setShapeFileClose()     Entfernt ein Shape-Objekt
setShapeSelectArea()    Setzt einen Device-Bereich für die Darstellung
                        der Shape-Figuren
setShapeUnSelectArea()  Deaktiviert einen zuvor mit der Funktion
                        setShapeSelectArea() gesetzten Device-Bereich
setShapeSelectBox()     Setzt einen Shape-Bereich zur Darstellung der
                        darin enthaltenen Shape-Figuren in Weltkoordinaten
setShapeUnSelectBox()   Deaktiviert einen zuvor mit der Funktion
                        setShapeSelectBox() gesetzten Shape-Bereich
setShapeExtractRec()    Setzt eine Auswahl von zu zeichnenden
                        Shape-Figuren anhand der Datensatznummern
setShapeUnExtractRec()  Deaktiviert eine zuvor mit der Funktion
                        setShapeExtractRec() gesetzte Auswahl
setShapeColorNormal()   Setzt die Füll- und Linienfarben zum Zeichnen von
                        Shape-Figuren auf die Einstellungen der Klasse
                        graphics{}
setShapeColorArray()    Setzt die Füll- und Linienfarben zum Zeichnen von
                        Shape-Figuren aus einem Array
setShapeColorTrans()    Setzt die Füllfarben zum Zeichnen von Shape-
                        Figuren auf transparent zurück
setShapeColorRandom()   Setzt die Füll- und Linienfarben zum Zeichnen von
                        Shape-Figuren auf nach dem Zufallprinzip
                        generierte Farben
getShapeFigCoordID()    Ermittelt die Koordinaten und andere Parameter
                        einer Shape-Figur mittels der Shape-Kennung
getShapeFigCoordRec()   Ermittelt die Koordinaten und andere Parameter
                        einer Shape-Figur mittels der Datensatznummer
getShapeFigBoxID()      Ermittelt die Box-Koordinaten und andere Parameter
                        einer Shape-Figur mittels der Shape-Kennung
getShapeFigBoxRec()     Ermittelt die Box-Koordinaten und andere Parameter
                        einer Shape-Figur mittels der Datensatznummer
getShapeFileBox()       Ermittelt die Box-Koordinaten und andere Parameter
                        der ganzen Shape-Datei
getShapeSize()          Ermittelt die Dimensionen eines Shapes, das in
                        einer ArcView Shape-Datei gespeichert ist

Funktionen für Berechnungen mit Polygonen:
getPolygonBox()         Ermittelt eine Box, die ein Polygon mit einem oder
                        mehreren Polygon-Ringen umgibt
getPolygonArea()        Ermittelt den Flücheninhalt eines Polygons mit
                        einem oder mehreren Polygon-Ringen
getPolygonFocalPoint()  Berechnet den statistischen Flächenschwerpunkt
                        eines Polygons mit einem oder mehreren
                        Polygon-Ringen
getPolygonCenterPoint() Berechnet den logischen Mittelpunkt eines Polygons
                        mit einem oder mehreren Polygon-Ringen
isPointInBox()          Stellt fest, ob ein Punkt innerhalb einer Box liegt
isPointInPolygon()      Stellt fest, ob ein Punkt innerhalb eines Polygons
                        mit nur einem Polygon-Ring liegt
isPointInPolyRings()    Stellt fest, ob ein Punkt innerhalb eines Polygons
                        mit einem oder mehreren Polygon-Ringen liegt
isPolygonHole()         Stellt fest, ob ein Polygon als "Loch" definiert
                        ist

Methoden zum Erzeugen von Fraktalen:
paintFractal()          Zeichnet ein Julia- oder Mandelbrot-Fraktal

Variablen:
_oOrigin (point)        Linke untere Ecke der Graphik auf dem Ausgabe-
                        Device in physikalischen Koordinaten
_oDim (dimension)       Dimension des für die Graphik zur Verfügung
                        stehenden Bereichs auf dem Ausgabe-Device in
                        physikalischen Koordinaten


Bemerkungen:
Die Klasse darf von der Anwendung nicht direkt instanziert werden. Sie
wird automatisch von den hier aufgeführten Graphikklassen instanziert:

gTopAppWindow          TopAppWindow mit Graphik
gChildAppWindow        ChildAppWindow mit Graphik
gShellWindow           ShellWindow mit Graphik
gDataWindow            DataWindow mit Graphik und transparenten Controls
gDialogWindow          DialogWindow mit Graphik und transparenten Controls
gScrollWindow          Scrollbares ChildAppWindow mit Graphik
gTabWindow             TabControlWindow mit Graphik
gSplitWindow           SplitWindow mit Graphik
gColorWindow           Window zum Zeigen und Wählen der Graphics4VO-Farben
gPrinter               Printer Klasse zum Drucken von Text und Graphik
gMemory                Klasse um Graphik im Speicher zu erzeugen und nutzen
gEnhMetaFile           Klasse zum Erzeugen von Enhanced Metadateien (.emf)
gTransPushButton       Klasse zum Erzeugen von transparenten PushButtons

Diese Klassen, außer gTransPushButton, verfügen jeweils über eine
Instanzvariable _oGraphics, durch die auf die Methoden der hier
beschriebenen Klasse zugegriffen werden kann. Die Methoden dürfen
ausschließlich aus den Methoden paint() der oben genannten Kassen heraus
verwendet werden.


Beispiel:
CLASS winGraphShell INHERIT gShellWindow

METHOD paint() CLASS winGraphShell
LOCAL nWinW,nWinH AS WORD
SELF:_oGraphics:setBackgroundColor((G_COLORLIGHTCYAN)
SELF:_oGraphics:paintGradientCanvas(10,G_DIRECTIONDOWN)
nWinW := SELF:_oGraphics:getDeviceWidth()
nWinH := SELF:_oGraphics:getDeviceHeight()
SELF:_oGraphics:setWorldOrigin(nWinW / 2, nWinH / 2)
SELF:_oGraphics:setStringFont(G_FONTTYPEROMAN,40,120,G_FONTBOLD,;
  G_FONTDIMFLEX,0.0)
SELF:_oGraphics:setStringColor(G_COLORWHITE)
SELF:_oGraphics:setStringShadow(6,G_COLORBLACK,G_DIRECTIONRIGHTDOWN)
SELF:_oGraphics:paintStringShadow(0,nWinH * 0.2,"Graphics4VO",G_ORIGINCENTER)
RETURN SELF

KilletSoft Neuigkeiten Damit Sie immer gut informiert sind, haben wir in dieser Spalte aktuelle Hinweise, Informationen und besondere Angebote für Sie zusammengestellt.

KilletSoft Logo Jubiläum
 
Guter Service zahlt sich aus - 25 Jahre Geosoftware von KilletSoft!
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Updates
 
Der Zeitraum, in dem Sie kostenlose Updates unserer Programme nutzen können, ist verlängert worden!
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Innovationspreis 2016
 
Award 2016 Zum zweiten mal in Folge haben geodätische Programme von KilletSoft den Innovationspreis der Initiative Mittelstand gewonnen.
 Zertifikat TRANSDAT...
 Zertifikat ORTWIN...
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL / TRANSDAT
 
Vorschlag zur Verwendung polygonaler Gültigkeitsbereiche in NTv2-Gitterdateien.
 Lesen Sie das Arbeitspapier...

KilletSoft Logo WINDOWS© 10 compatible
 
Win10 kompatibel Unsere Software hat das Zertifikat "WINDOWS© 10 compatible" erhalten. Damit erfüllt sie den Kompatibilitätsstandard von Microsoft WINDOWS© 10.

KilletSoft Logo NTv2 Hamburg
 
Hochgenaue NTv2-Datei des Bundeslandes Hamburg kostenlos für TRANSDAT- und GeoDLL-Nutzer.
 Laden Sie die NTv2-Datei ...
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo GeoDLL
 
GeoDLL unterstützt Zeitzonenberechnungen unter Einbezug der Küstenzonen.
 Lesen Sie die Pressemeldung...

KilletSoft Logo TRANSDAT / GeoDLL
 
Das Programm und die DLL unterstützen nur alle HARN / HPGN -Bezugssysteme der USA.
 Lesen Sie mehr...

KilletSoft Logo Übersetzer gesucht!
 
Die neuen Versionen der Programme TRANSDAT und SEVENPAR unterstützen Sprachdateien für die Benutzeroberfläche. Da die sprachabhängigen Texte in externen Dateien verwaltet werden, können jederzeit  neue Sprachen hinzugefügt werden. Jeder Nutzer kann nun Sprachdateien für sich und unsere Kunden zusammenstellen.